Stegelitz ( tha ). Im Heimspiel der Fußball-Kreisliga Süd unterlag der Stegelitzer SV gegen Grün-Weiß Möser 0 : 3 ( 0 : 2 ). Die Stegelitzer boten eine indiskutable Leistung und gingen völlig verdient als Verlierer vom Platz. Möser merkte man im Vergleich zu den Stegelitzern den unbedingten Willen zum Sieg an. Die TSG wirkte präsenter, war stets einen Schritt eher am Ball und nutzte die Zweikampfschwäche der Heimelf aus. Stegelitz offenbarte zudem Mängel in nahezu allen Belangen. Bereits nach sieben Minuten brachte Fritz die Gäste mit 1 : 0 in Front, als er völlig freistehend im Strafraum abzog. Auch nach dem 2 : 0 für Möser durch Kleinert ( 30. ) per Foulelfmeter blieb das erhoffte Aufbäumen auf Seiten der Gastgeber aus. Beste und einzige Torchance für den SSV blieb eine verunglückte Flanke von Hannemann, die an der Querlatte landete.

In der zweiten Halbzeit zog sich Möser weit zurück. Stegelitz konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen und fand auf Grund mangelnder Einsatzbereitschaft keine Mittel gegen die Möseraner Defensive. In der 78. Minute machte Fritz mit seinem zweiten Treffer gegen die weit aufgerückte Hintermannschaft alles klar.

Stegelitz : Appel – Hannemann ( 75. Weber ), S. Riedelbauch, Hamann, Schulze, Spiegler, C. Gerlach, Richardt, J. Gerlach, Saage ( 57. Franke ), Diestau ( 70. Stöwesand )

Möser : Thiem – Rieche, Strübing, Bohne, Altenkirch, Tschischka, Wiegand ( 85. Meyer ), Bartsch, Kleinert ( 80. Götsch ), Jentzsch, Fritz ( 90. Biedermann )