Biederitz ( ihe ). Am Sonnabend müssen die Verbandsligahandballer des SV Eiche 05 Biederitz ( Dritter / 4 : 2 Punkte ) zum Oberligaabsteiger SG Eintracht Glinde II ( Achter / 2 : 4 ) reisen. Der Anpfiff des Schiedsrichtergespannes Hellriegel / Jahn erfolgt um 17 Uhr in der Glinder Elbe-Sporthalle.

" Wollen wir unsere selbstgesteckten Saisonziele nicht vorzeitig aus den Augen verlieren, dann sind aus den kommenden zwei Partien vier Zähler Pflicht, ohne dabei die jeweiligen Kontrahenten unterschätzen zu wollen ", gab der Biederitzer Coach Stefan Quensell die Marschroute für Kommendes ( Glinde und Irxleben II ) vor.

Am Sonnabend geht es nun erst einmal gegen den Oberliga-Absteiger SG Eintracht Glinde II, dessen Gesicht sich nach dem Abstieg im Vorjahr stark verändert hat. Auf der Bank fungiert Dieter Staat als neuer Trainer, auf dem Parkett rückten Akteure aus der letztjährigen A-Jugend nach oben. Hauptaugenmerk müssen die Biederitzer auf Spielmacher Tino Rathke und den wurfstarken Thomas Fechner legen. In der noch jungen Saison punkteten die Glinder glücklich in Irxleben II ( 33 : 32 ), ehe sich eine Heimpleite gegen den HSV Haldensleben II ( 26 : 30 ) anschloss. In der Vorwoche hieß es bei der SG Solpke / Mieste 30 : 36.

Die Biederitzer hingegen wollen nun versuchen, ihre starken Heimauftritte auch auf fremdem Hallenboden zu übertragen. In Wernigerode gelang dies nach dem Auftakterfolg gegen Ilsenburg noch nicht, doch jetzt soll nach dem Kantersieg gegen den Post SV Magdeburg bei der Glinder Eintracht auch der ( Auswärts- ) Bock umgestoßen werden.