Burg ( bsc ). Mit 19 : 25 ( 10 : 14 ) verloren die Frauen der SG Fortschritt Burg am Wochenende in eigener Halle das Spitzenspiel der Handball-Nordliga gegen Tabellenführer SV Irxleben.

Nach dem 1 : 1 gelang es den Gastgeberinnen, durch Tore von Franziska Horn ( 2 ) und Stefanie Wöhe sich auf 4 : 1 abzusetzen. Innerhalb einer Minute verkürzte Irxleben auf 4 : 3, da Fortschritt in der Abwehr zu harmlos agierte. Franziska Horn erhöhte auf 5 : 3 ( 7. ). Wenig später glichen die Gäste aus und setzten sich sogar bis zur zehnten Minute auf 7 : 5 und auf 9 : 6 ( 16. ) ab. In den folgenden sechs Minuten lief auf Burger Seite nicht viel zusammen. Burg nahm eine Auszeit und die Gäste zogen mit vier Toren in Folge auf 13 : 7 ( 23. ) davon. Anne Horn mit einem Schlagwurf zum 8 : 13 und Franziska Horn mit einem verwandelten Siebenmeter trafen zum 9 : 13 ( 25. ). Irxleben erhöhte eine Minute später durch Siebenmeter auf 14 : 9, bevor Anke Schöneberg den 10 : 14-Halbzeitstand herstellte. Franziska Horn scheiterte mit dem Abpfiff per Siebenmeter.

Nach Wiederanpfiff lief zunächst in beiden Teams nicht viel zusammen. Franziska Schöneberg verkürzte zwar auf 12 : 14, aber zu viele Abspielfehler und Fehlwürfe machten es den Gästen leicht, sich Mitte der zweiten Halbzeit erneut bis auf 18 : 12 abzusetzen. Auch eine Auszeit auf Burger Seite brachte nichts. Franziska Schöneberg netzte zum 13 : 18 ein. Diesem Sechs-Tore-Rückstand lief Fortschritt bis zum Abpfiff hinterher. Die Gäste waren während des gesamten Spiels hauptsächlich vom Kreis gefährlich. Burg konnte dies nicht unterbinden. Da halfen auch gute Torhüterleistungen nichts. Mit einem 25 : 19-Sieg fuhren die Gäste nach Hause.

Burg : Graumnitz, Ernst – F. Horn ( 6 / 1 ), A. Horn ( 2 ), F. Schöneberg ( 3 / 1 ), Strotmann, Grusdas ( 1 ), A. Schöneberg ( 2 ), St. Wöhe ( 2 ), Rausch, M. Wöhe ( 3 )