Gommern ( jha ). Nach dem geglückten Saisonstart aus der Vorwoche mit dem Sieg über Aufsteiger Magdeburger SV Börde treten Gommerns Handballer an diesem Samstag beim ESV Lok Stendal an. Die Altmärker legten einen doch überraschenden Saisonstart hin. In Osterburg reichte es zwar nicht für zwei Punkte, dennoch konnte man beim Tabellendritten der Vorsaison lange mithalten und letztendlich gab es für die Stendaler nur eine 20 : 22-Niederlage zu verzeichnen.

Das Fazit bei den Gommeranern nach dem ersten Spieltag fiel weitestgehend positiv aus. Trainer Rene Scharschmidt wies lediglich auf die zahlreich ausgelassenen Chancen und die zum Ende der Partie nachlassende Deckungsarbeit hin : " Dass an einem ersten Spieltag noch nicht alles so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, weiß ich. Dennoch denke ich, dass wir auf einem guten Weg sind und wenn jeder mitzieht, wir uns noch verbessern können ", so der Trainer der Gommeraner Eintracht. Die Lok aus Stendal wird nicht zu unterschätzen sein. Das Achtungsergebnis aus der Vorwoche in Osterburg sollte Indiz genug dafür gewesen sein. Damit die Gommeraner auch ihre gewohnte Unterstützung erhalten können, wurde kurzfristig ein Bus organisiert, welcher den interessierten Fans Platz bietet. Abfahrt wird um 12 : 45 Uhr am Parkplatz des Sportforums sein. Anpfiff in Stendal ist um 15 Uhr.