Biederitz. Überaus erfolgreich starteten die Tischtennis-Teams der DJK Biederitz in die neue Saison. In der Bezirksliga setzte sich im Vereinsduell erwartungsgemäß die dritte Mannschaft gegen die vierte mit 9 : 1 durch. Außer einem Sieg im oberen Paarkreuz durch die Nummer 1 der vierten Mannschaft, Jens Röttig, gegen Krzysztof Staskowiak war für die Vierte nichts zu holen.

Bereits am vergangenen Donnerstag gewann in der Kreisliga Biederitz VII mit 8 : 1 gegen Biederitz VIII. Dabei war die achte Mannschaft zusätzlich geschwächt, da nach den TT-Regeln die Nr. 1 bei Vereinspaarungen aufrücken muss, wenn es einen Ausfall gibt. Dies trat durch Krankheit ein.

Biederitz VI verlor in der Kreisoberliga auswärts bei Kade / Karow I.

Am Sonnabend griff dann auch die Verbandsliga-Mannschaft ins Geschehen ein, musste rund 100 Kilometer entfernt beim TTC Prettin antreten. Wie immer ist der erste Auftritt so etwas wie eine Bestandsaufnahme. Prettin musste als Vorjahresvierter schon ernst genommen werden. Aber die Biederitzer entledigten sich dieser Aufgabe souverän, waren 9 : 3 erfolgreich. Mit einem verlorenen Doppel ( Staskowiak / Rohde ) ging es mit einer 2 : 1-Führung in die Einzelbegegnungen. Radoslaw Kulczycki und Tomasz Marciniak wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und sorgten für eine 4 : 1-Führung. Jugendspieler Christan Rohde kämpfte die Nr. 3 der Gastgeber in fünf Sätzen nieder und erhöhte auf 5 : 1 für den DJK. Ein schwach spielender Markus Schmidt und Ersatzspieler Krzysztof Staskowiak ließen die Gastgeber auf 5 : 3 herankommen. Die letzten vier Einzel waren aber wieder sichere Beute der Biederitzer, Wasowicz, Kulczycki, Marciniak und Schmidt sorgten für den 9 : 3-Endstand.

DJK Biederitz II musste im ersten Spiel der Landesliga Dessau beim TTV Staßfurt ran. In ihrer derzeit ausgeglichenen Besetzung gaben sich die Gäste keine Blöße und fuhren mit einem 9 : 2 nach Hause.

Schade, dass nun fünf Wochen Pause sind.