Gommern ( vwo ). Am 4. Spieltag der Fußball-Kreisoberliga konnte die zweite Mannschaft von Eintracht Gommern mit dem 4 : 3 ( 1 : 1 ) gegen Germania Nedlitz den ersten Sieg der Saison feiern.

Die zahlreichen Zuschauer sahen ein tolles Kreisoberligaspiel, in dem Schiedsrichter Gerhard Voigt aber Schwerstarbeit zu leisten hatte. Nach fünf Minuten begann das Torschießen durch das 1 : 0 von Tobas Lerche. In der 21. Minute glich Daniel Sternsdorf aus.

Christian Kloska brachte nach der Pause die Gäste 2 : 1 in Führung ( 50. ). Christian Schrimpf konnte in der 65. Minute ausgleichen, der eingewechselte Christian Schulz brachte in der 78. Minute die Gommeraner wieder in Führung.

In den Schlussminuten überschlugen sich die Ereignisse. Gommerns Stürmer Alexander Baumgarten musste schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. In der Nachspielzeit erzielte Daniel Stridde den 3 : 3-Ausgleich.

Doch die Freude der Nedlitzer dauerte nicht lange, als der agile Chris Müller faktisch im Gegenzug nach Vorarbeit von Schulz zur Stelle war und für den 4 : 3-Siegtreffer sorgte. Nun war die Freude bei den Gastgebern, die mit ihren ersten Punkten einige Plätze in der Tabelle vorrückten.

Gommern : Schumann – Schrimpf, Hagendorf, Ermisch, Baumgarten, C. Müller, Hoffmann, Lerche, P. Müller ( 60. Schulz ), Dolief ( 82. Friedl ), Jenrich ( 65. Liefold )

Nedlitz : Raabe – Laue, Richter, Hartmann, Reinhardt ( 76. Becker ), Sternsdorf, Stride, Fähse, Schäfer, Müller ( 71. Schob ), Kloska ( 89. Kilper )