Ein geballtes Heimspielwochenende steht in der Fußball-Landesliga und -Landesklasse morgen ab 15 Uhr an. Gerwisch, Niegripp, der BBC und Gommern versuchen mit dem Heimspielbonus im Rücken zu punkten.

Gerwisch ( psk ). In der Landesliga Nord trifft Blau-Weiß Gerwisch morgen im Heimspiel auf den Schönebecker SV und will alles daran setzen, die Bilanz zumindest ausgeglichen zu gestalten. Soll heißen, dass im vierten Heimspiel der vierte Sieg erzielt werden soll, während die Gerwischer ja in vier Auswärtsbegegnungen viermal unterlagen.

Der Schönebecker SV kam gut in die Saison blieb in den ersten sechs Spielen ungeschlagen, kam auf 14 Punkte. In der Vorwoche nun der erste Rückschlag, der SSV unterlag zu Hause Halberstadt II 1 : 3. Das macht die Sache morgen für die Gerwischer nicht leichter, denn ein angeschlagener Kontrahent ist bekanntlich doppelt gefährlich.

In der Landesklasse Staffel 1 steht Blau-Weiß Niegripp arg in der Kreide. Sechs Spiele, fünf Niederlagen und gerade einmal ein winziges Pünktchen, am Alten Kanal hat längst der Abstiegskampf begonnen. Morgen kommt Germania Tangerhütte, gelingt den Niegrippern ein erster Befreiungsschlag ? Bleibt das Erfolgserlebnis aus, wächst die Gerfahr der Resignation.

Die Burger können nach dem 5 : 0-Überraschungs-Coup beim HSC II erst einmal durchatmen, mehr allerdings nicht. Dieser Erfolg muss mit einem weiteren Triumph veredelt werden, Gelegenheit besteht nun gegen den VfB Klötze. Der VfB patzte gegen Wolmirstedt 0 : 3 und kann von den Burgern mit einem Sieg in der Tabelle überflügelt werden.

Eintracht Gommern kann in der Landesklasse 2 morgen gegen den Tabellenletzten PSV Magdeburg aber insgesamt keinen Platz in der Tabelle gutmachen. Der Aufsteiger hat bislang alle sechs Spiele verloren. Die Gommeraner haben nun bereits sieben Zähler Rückstand auf den Tabellenführer und können sich keinen weiteren Punktverlust erlauben. Stefan Rau, Patrick Arndt und der gesperrte Marko Bittersmann stehen nicht zur Verfügung. Wieder im Aufgebot dafür Florian Mentzel, Kevin Schulz, Fabian Eggert und Max Zimmermann.

Wohin führt der Weg von Union Heyrothsberge ? Zuletzt setzte es mehrere Niederlagen, so dass der Weg aus dem oberen Tabellendrittel inzwischen gen Abstiegsränge führte. Eine Niederlage morgen in Klein Wanzleben könnte erstmals einen Abstiegsrang bescheren.