Burg ( bsc ). Mit einem 18 : 18 ( 11 : 8 ) -Unentschieden gegen Haldensleben II starteten die Burger Frauen in die neue Saison. Erfolgreichste Werferin war Franziska Horn mit acht Toren. Verzichten muss Übungsleiterin Marion Wöhe in Zukunft auf Martina Butze ( aufgehört ) und Sandra Wiesner ( Studium ). Neu hinzu gekommen sind Julia und Anne Rausch. Nachdem die Mannschaft aufgrund der Hallenproblematik im Grunde keine Vorbereitung absolvieren konnte, musste sie mit dem Auftakt zufrieden sein. Vor dem Spiel hieß es dann auch noch, die Tore selbst aufzubauen.

Franziska Horn brachte die Burger Frauen mit einem verwandelten Siebenmeter in Führung. Zwei Minuten später erhöhte Schwester Anne Horn ebenfalls mit einem Siebenmeter auf 2 : 0. Nach fünf Minuten kamen die Gäste zu ihrem ersten Treffer. Burg erhöhte zwischen der sechsten und neunten Minute auf 6 : 1. Erst dann konnte Haldensleben auf 2 : 6 verkürzen. Mit einem Hüftwurf erhöhte Franziska Horn auf 7 : 2 ( 11. ). Nachdem Anke Schöneberg in Überzahl von Rechtsaußen zum 9 : 3 für die Gastgeberinnen getroffen hatte, riss plötzlich der Faden im Burger Spiel und Haldensleben verkürzte auf 6 : 9. Nach einer Auszeit erhöhte dann Franziska Schöneberg auf 10 : 6. Aber die Gäste ließen nicht locker und blieben mit zwei Treffern zum 8 : 10 dran. Anja Grusdas stellte mit ihrem Tor vom Kreis den 11 : 8-Halbzeitstand her.

Nach Wiederanpfiff wartete Fortschritt mit den bekannten Startschwierigkeiten auf. Dies nutzten die Gäste, um auf 10 : 11 ( 34. ) zu verkürzen. Nach dem verwandelten Strafwurf von Franziska Horn zum 12 : 10 ( 37. ) kam Burg langsam wieder in die Partie und erhöhte bis zur 47. Minute auf 17 : 12. Danach musste Franziska Horn für zwei Minuten auf die Bank und vorbei war es mit der Herrlichkeit im Burger Spiel. Innerhalb von zehn Minuten drehte Haldensleben das Spiel und lag in der 57. Minute mit 18 : 17 vorn. Aber die Burgerinnen kämpften und kamen 30 Sekunden vor dem Abpfiff mit einem verwandelten Siebenmeter noch zum 18 : 18-Unentschieden. Beide Burger Torhüterinnen konnten sich auszeichnen. Manja Hünecke hielt zwei, Claudia Graumnitz einen Siebenmeter.

Burg : Hünecke, Graumnitz ; F. Horn ( 8 / 4 ), A. Horn ( 3 / 1 ), F. Schöneberg ( 2 ), Strotmann ( 1 ), A. Schöneberg ( 1 ), Grusdas ( 1 ), Gruschka ( 2 ), J. Rausch