Möckern ( hlo ). Eigentlich sollte dieser Wahlsonntag nicht nur wettermäßig ein richtig guter Tag für die Handballer des Möckeraner TV werden. Es fing auch vielversprechend an. Mit 18 : 18 holten die Frauen des MTV gegen den SV MeriDian Magdeburg den ersten Punkt nach einer dreijährigen Durststrecke. Im Anschluss fuhren der MTV II mit einem knappen 29 : 28 gegen Immekath und der MTV III mit einem souveränen 34 : 29 gegen Biederitz III ihre ersten Punkte in ihrer jeweiligen Klasse in dieser Saison ein. Die Krönung sollte dann das Verbandsligaspiel des Möckeraner TV gegen Westeregeln werden. Doch das ging gehörig daneben, der MTV unterlag 24 : 37 ( 10 : 16 ).

Beide Teams traten mit jeweils nur elf Spielern an, weshalb bei den Gastgebern Coach Säuberlich als Spieler antrat. Dennoch wurde schnell deutlich, dass die Gäste bis in die " Haarspitzen " motiviert waren. Westeregeln ging schnell mit 4 : 1 ( 8. ) in Führung. Jetzt nahm das Schicksal für den MTV seinen Lauf und die schon dünne Spielerdecke des MTV verringerte sich weiter. Als erster musste Benny Weigel passen, bei dem die Schulterverletzung doch schlimmer war als angenommen und er wohl für einige Wochen ausfallen wird. Als nächsten " erwischte " es Sven Holm, der nach einer ungeschickten Aktion mit " Rot " ( 9. ) das Feld verlassen musste. So hart es jetzt auch klingen mag, aber mit dem 1 : 7 ( 12. ) war die Partie gelaufen. Möckern ohne die beiden Außenspieler, die immer für Torgefahr sorgen, bekam nun fast nichts mehr auf die Reihe. Die verbliebenen Akteure mühten sich zwar redlich, aber Zählbares kam nicht zustande, um einen Gegner, der auf allen Positionen überlegen war, noch einmal in Gefahr bringen zu können. Beim 7 : 16 ( 27. ) drohte schon ein Debakel, ehe die Gastgeber aber mit drei Treffern in Folge bis zum Halbzeitpfiff noch ein 10 : 16 erzielen konnten.

Die zweite Spielhälfte sollte dann auch keine Besserung oder gar eine Wende im Spiel des MTV bringen. Man konnte zwar den ersten Treffer zum 11 : 16 erzielen, aber in der 42. Minute führten die Gäste ohne große Gegenwehr bereits mit 25 : 15. Am Ende ein mehr als ernüchterndes 24 : 37-Debakel für den MTV und eine Erkenntnis, dass man mit einer so erschreckend schwachen Leistung und auch Einstellung einiger Akteure es schwer haben wird, die Klasse zu halten. Ein Matthias Walter im Angriffszentrum reicht nicht, der sich in der zweiten Halbzeit zu allem Überfluss noch an der Schulter verletzte. Wo sind die Torgaranten Ronny Binias und Mario Holm in dieser Partie geblieben ? Auch das sonstige Prunkstück, die Defensive, war nur ein Schatten ihrer selbst. Dass es auch anders gehen kann, bewies zumindest Mike Ehret, der der Partie zwar keine Wende mehr geben konnte, aber mit sechs Treffern in der zweiten Halbzeit auf ungewohnter Rechtsaußenposition den etablierten Torschützen zeigte, wie es geht, nämlich mit Kampf und Einsatz.

Spätestens nach dieser Partie muss jetzt wohl jedem beim MTV klar sein, dass nur mit Einsatz und Willen die nächsten schweren Wochen überstanden werden können.

Möckern : Schäfer, Kremser ( 2 ), Walter ( 4 ), Hennig ( 4 ), Binias ( 3 ), Germer, M. Holm ( 2 ), S. Holm, Weigel, Ehret ( 7 ), Säuberlich ( 2 )

Verbandsliga Nord

Möckeraner TV - W. Westeregeln 24 : 37 Magdeburger SV 90 - Haldensleben II 26 : 18

1. HV Wernigerode 4 118 : 84 8 : 0 2. HSV Haldensleben II 4 124 : 106 6 : 2 3. W. Westeregeln 4 122 : 105 6 : 2 4. Eiche Biederitz 4 130 : 117 6 : 2 5. HV Ilsenburg 4 119 : 112 6 : 2 6. BSV 93 MD II 4 105 : 114 4 : 4 7. Möckeraner TV 4 105 : 109 4 : 4 8. SV Oebisfelde II 4 135 : 130 4 : 4 9. SG Solpke / Mieste 4 110 : 119 4 : 4 10. Magdeburger SV 90 4 102 : 106 2 : 6 11. Eintr. Glinde II 4 119 : 129 2 : 6 12. SV Irxleben II 4 112 : 125 2 : 6 13. Post Magdeburg 4 120 : 135 2 : 6 14. Thale / Westerhausen 4 75 : 105 0 : 8