Gommern ( jha ). Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen Burg steht für Gommerns Handballer an diesem Wochenende das nächste Kreisderby an. Der Aufsteiger aus Genthin empfängt am Samstag die Ehlestädter aus Gommern. Unterschiedlicher, als bei diesen beiden Teams könnten die Vorzeichen vor dieser Partie nicht sein. Gommern geht als Tabellenzweiter verlustpunktfrei nach drei Spieltagen in das Spiel. Die Genthiner versuchen hingegen immer noch, sich in der neuen Liga zurechtzufinden. Drei Niederlagen in den ersten drei Spielen und der letzte Tabellenrang sind das Resultat der Chemiker. Jedoch hatte man in den ersten Partien der Saison auch gleich die Favoriten TuS Magdeburg und die HSG Osterburg zum Gegner.

Gommern möchte in Genthin natürlich keine Punkte verlieren, um so verlustpunktfrei in die Ligapause zu starten. Mit Dominik Dietze fällt am Samstag der etatmäßige Kreisläufer aus. Der 27-Jährige musste sich am Montag im Vogelsang am Meniskus operieren lassen und ist somit mehrere Wochen außer Gefecht gesetzt. In diesem ersten Auswärtsspiel von insgesamt vier Partien in gegnerischen Hallen in Folge für die Eintracht sind auch noch mal die Eintracht-Anhänger zur Unterstützung aufgerufen.

Anpfiff in Genthin ist morgen um 16. 30 Uhr.