Möser ( rlu ). In der letzten Augustwoche beginnt die Hinrunde der Punktspiele um die Tischtennis-Kreismeisterschaft im Jerichower Land. In der Kreisoberliga, der höchsten Klasse des Landkreises, starten zehn Mannschaften. In der Kreisliga Süd spielen neun Teams aus dem ehemaligen Kreis Burg. In der Kreisliga Nord treten zehn Mannschaften aus dem ehemaligen Kreis Genthin an. Die zwei Staffelsieger aus den Kreisligen steigen in die Kreisoberliga auf, während die beiden Tabellenletzten der Kreisoberliga in die Kreisligen absteigen. In 16 Vereinen unseres Kreises wird Tischtennis gespielt.

In diesem Jahr wendet der Kreisfachverband das click-tt zum dritten Mal an, das im gesamten Land Sachsen-Anhalt für alle Ligen gilt.

Was ist das ? Click-tt ist die Internet-Plattform des TTVSA ( Tischtennisverband Sachsen-Anhalt ). Sie bildet die Schnittstelle zwischen dem TTVSA und den Kreisen auf der einen und den Vereinen auf der anderen Seite, sowohl in Bezug auf den gesamten Meisterschaftsspielbetrieb als auch auf die Verwaltung der Spielberechtigungen.

Ob Spielberechtigung, Mannschaftsmeldungen, Ergebnisse, Spielprotokolle – alles kann nur noch online geregelt werden. Dazu müssen Termine eingehalten werden. Danach können den Vereinen nur noch die Staffelleiter bzw. die Administratoren helfen. Jeder Verein bekam vom Landesverband eine Vereinsnummer und ein Codewort. Damit können sich die Vereine in ihre Vereinsseite einwählen und dann die gewünschte Seite aufrufen. Die Ergebnisse können schon in der Sporthalle als SMS mit Adresse, Code und Ergebnis abgeschickt werden. Innerhalb von 15 Minuten ist das Ergebnis in der Tabelle integriert und für alle sichtbar. Die Spielberichtsbögen müssen innerhalb von zwei Tagen ebenfalls online eingegeben werden. Sie können von allen Mannschaften und Interessierten dann weltweit aufgerufen und angesehen werden.

Erstmals in diesem Jahr ist das Spielsystem geändert. Es wird nach dem Scheffl er-Spielsystem gespielt. Das Spiel ist jetzt schon bei acht gewonnenen Spielen beendet. Ein Remis gibt es beim Spielstand von 7 : 7.

In der Kreisoberliga gab es in Burg einen Vereinswechsel. Alle Spieler verließen ihren bisherigen Verein TSV Einheit Burg und schlossen sich dem Burger BC 08 an. Der TTC Güsen I verließ die Kreisoberliga auf eigenem Wunsch und wird in der Kreisliga Nord um die Punkte spielen. Der Kampf um die Tabellenspitze der Kreisoberliga wird sehr interessant werden. Sechs der zehn Mannschaften sind ziemlich gleichstark. Zwischen SV Traktor Tucheim II, SV Eintracht Gommern II, Chemie Genthin, Burger BC 08 und TSG Grün-Weiß Möser wird es bestimmt ein Kopf-an-Kopf-Rennen geben. Interessant wird sein, wie sich Aufsteiger Blau-Weiß Gerwisch schlagen wird.

In der Kreisliga Staffel Süd wird ein Dreikampf an der Spitze zu erwarten sein. KSG Fläming Lübars, DJK Biederitz VII und TSG Möser II sind leicht favorisiert. Aber auch die restlichen Mannschaften werden versuchen, dem vermeintlichen Spitzentrio nicht kampflos die Platten bzw. Punkte in der neuen Saison zu übergeben.

Nach der Papierform wird in der Kreisliga Nord der TTC Güsen der klare Favorit sein. Auf den Plätzen werden Einheit Genthin, Einheit Genthin II, Chemie Genthin und TTC Güsen II erwartet.