Tucheim ( fkü ). Der VfL Gehrden bleibt in der Erfolgsspur und gewann am Wochenende in der Fußball-Kreisoberliga auch das Auswärtsspiel bei Traktor Tucheim mit 2 : 0 ( 1 : 0 ).

Die erste nennenswerte Chance zur Führung vergab Stephan Lange, der am Tucheimer Keeper scheiterte ( 7. ). Auf der anderen Seite parierte Sebastian Götze nach einer 30-Meter-Bogenlampe in höchster Not ( 13. ). Danach spielten wieder die Gäste, Tobias Knape vergab die nächste Chance ( 17. ). Tucheim war gerade nach Standardsituationen gefährlich, doch entweder Götze selbst oder seine Vorderleute verhinderten mehrfach den Gegentreffer. In der 26. Minute wurde dann doch der erlösende und sehenswerte Führungstreffer von Florian Baumgart erzielt. Die Gastgeber wollten nun unbedingt den Ausgleich, aber der Gehrdener Abwehrriegel hielt.

Im zweiten Durchgang nahezu das gleiche Bild, die Mannschaften schenkten sich nichts und die Zuschauer sahen ein gutes Kreisoberligaspiel mit hohem Tempo. Rene Wiergowski ( 48. ) aus der Distanz und Marcel Schöbel per Kopfball ( 55. ) vergaben große Chancen. Doch Tucheim spielte auch munter mit und so hatte Torhüter Sebastian Götze allerhand zu tun. Die Gastgeber drückten auf das Remis, allerdings versalzten ihnen die Rot-Weißen diese Suppe, indem sie genau in diese Druckphase hinein das 2 : 0 markierten. Rene Wiergowski stellte geschickt den Raum zu, erspitzelte sich den Ball an der Mittellinie und schloss nach starkem Sololauf gekonnt ab ( 73. ).

Der VfL konnte bis zum Schluss alle Tucheimer Bemühungen parieren, wobei Stephan Lange und Stephan Sens eine überaus starke Leistung abgaben.