Eigentlich mussten sich Rüdiger Czarnetzki und Nicky Rogge nicht mehr auf einen harten Kampf, der sie am kommenden Sonnabend in heimischer Halle erwartet, einstellen. Dann treten die Schützlinge des RC Lostau nämlich im finalen Turnier um den Aufstieg in die 2. Radball-Oberliga an. Die Vorrunde hatte das Team für sich entschieden, weshalb es erneut Heimrecht genießt.

Lostau (dhü). In ihrer Halle mussten sich Czarnetzki und Rogge am vergangenen Sonnabend einer letzten Bewährungsprobe unterziehen, sie haben dann eine weitere Referenz für ihre Teilnahme an der Relegation gesammelt – und eine Trophäe außerdem. Die Lostauer gewannen den Landespokal Sachsen-Anhalts – mit Spannung in der Verlängerung.

Spiel Nummer 16 wird nötig

Wenn sechs Mannschaften im Modus jeder gegen jeden antreten, dann dauert ein Turnier eigentlich nur 15 Partien. Aber bereits die ersten Ergebnisse sollten zeigen, dass es kein Selbstläufer für das erste Team der Lostauer werden würde. So trennte es sich im vereinsinternen Vergleich von Markus Rogge und Denny Schwiesau (RC II) zum Turnierauftakt mit einem 4:4-Unentschieden. Ebenfalls über ein Remis (5:5) kamen Czarnetzki und Rogge gegen Sangerhausen nicht hinaus in der zweiten Begegnung. Aber Sangerhausen, so stellte sich heraus, war zugleich der härteste Konkurrent bis zum spannenden Ende. Schwiesau/Rogge trotzten den starken Gästen noch ein 2:2 ab, dann marschierten Lostau I und Sangerhausen bis zum Ende von Sieg zu Sieg und hatten letztlich jeweils elf Punkte auf dem Konto.

Die 16. Partie des Tages musste also die Entscheidung bringen. Nach regulärer Spielzeit stand es 2:2. Im abschließenden Vier-Meter-Schießen allerdings behielten Czranetzki und Rogge gegen Steve Pfaffenberger und Karsten Rohde mit 4:3 die Oberhand und sicherten sich den Landespokal. Lostau II belegte den fünften Platz.

Ergebnisse: Lostau – Lostau II 4:4, Zscherben IV – Sangerhausen 3:7, Zeitz II – Zeitz III 3:3, Lostau – Sangerhausen 5:5, Zeitz II – Lostau II 1:4, Zscherben IV – Zeitz III 4:6, Sangerhausen – Lostau II 2:2, Lostau – Zeitz III 7:1, Zscherben IV – Zeitz II 7:5, Sangerhausen – Zeitz 5:4, Zscherben IV – Lostau II 5:4, Lostau – Zeitz II 5:4, Zeitz III – Lostau II 5:2, Zeitz II – Sangerhausen 2:3, Lostau – Zscherben IV 5:3

Tabelle: 1. Lostau 26:17 Tore/11 Punkte; 2. Sangerhausen 22:16/11; 3. Zeitz III 19:21/7; 4. Zscherben IV 22:27/6; 5. Lostau II 16:17/5; 6. Zeitz II 15:22/1

Entscheidungsspiel:

Lostau – Sangerhausen 4:3 (nach Vier-Meter-Schießen/2:2)

Bilder