Salzwedel/Kalbe l Am heutigen Sonnabend sind in der Fußball-Landesklasse drei Nachholspiele angesetzt. Zwei davon gehen mit westaltmärkischer Beteiligung über die Bühne. Das Kellerduell findet in Haldensleben statt. Die HSC-Reserve empfängt den VfL Kalbe/Milde. In der Jeetzestadt Salzwedel empfängt die Eintracht auf heimischen Platz den FSV Heide Letzlingen zum Altmarkderby. Beide Spiele sollen um 14 Uhr angepfiffen werden. Desweiteren empfängt Uenglingen Germania Tangerhütte.

Haldensleber SC II - VfL Kalbe/Milde. Beide Mannschaften kämpfen gegen den Abstieg und müssen sich in der Rückrunde enorm straffen, um den Klassenerhalt noch zuerreichen. Die Mildestädter haben aber bereits schon elf Punkte Rückstand zum 13. Tabellenplatz den der Diesdorfer SV inne hat. Bei einem vollen Erfolg der Kalbenser, können sie mit der HSC-Reserve an Punkten gleich ziehen. Den letzten Platz werden sie dennoch inne behalten, da der Gastgeber das bessere Torverhältnis vorweisen kann. Die Begegnung wird von Heinz Schwarzlose geleitet.

SV Eintracht Salzwedel - FSV Heide Letzlingen. Im Klassement stehen beide Mannschaften im Mittelfeld und haben mit den Abstiegsrängen kaum etwas zu tun. Vier Punkte trennen beide Mannschaften voneinander. Die Heide-Kicker können bei einem vollen Erfolg in der Tabelle bis auf den vierten Platz vorrücken. Die Eintracht indes bleibt beim einfahren der drei Punkte auf dem neunten Rang des Klassements. Sie vermeldeten in der Winterpause einen Neuzugang. Stefan Rosenberg kam beim Testspiel an der Landessportschule Osterburg gegen den Burger BC bereits zum Einsatz und machte keine schlechte Figur. Das Spiel an der Flora wird von Schiedsrichter Christoph Blasig geleitet.