Handball l Süplingen (jpi) Die C II-Jungen des SV Oebisfelde zahlen in der Nordliga weiter Lehrgeld. Am Sonnabend kassierten sie in Süplingen gegen den Tabellendritten HSV Haldensleben die 15. Saisonniederlage und bleiben damit weiterhin ohne Punktgewinn. Mit 14:50 (8:25) zogen die Oebisfelder den Kürzeren.

"Wir haben, wie bereits auch schon in einigen anderen Begegnungen, einen guten Start erwischt. Leider ging uns mit zunehmender Spieldauer der Faden aber verloren. Verantwortlich dafür war auch die Haldenslebener Abwehr. Sie agierte aber 20 Minuten offensiver. Damit kamen meine Jungen nicht klar. Sie fanden einfach kein Mittel, die Haldenslebener Defensive zu knacken", informierte Co-Trainer Olaf Preuße.

Die Allerstädter, die auf ihren privat verhinderten Torhüter Lenard Jonas verzichten mussten, dafür hüteten Jonas Lex aus Breitenrode, und als der in der 43. Minute verletzt ausscheiden musste, der Buchhorster Erik Wienecke das SVO-Gehäuse, starteten wie erwähnt passabel. Bis zum 9:5 für die Gastgeber befanden sich die erneut mit Personalproblemen spielenden Oebisfelder in Sichtweite. Dann baute der HSV seine Abwehr um und zog auf und davon - auf 18:6 und bis zur Pause auf 25:8. Völlig einseitig verliefen dann auch die zweiten 25 Minuten.

SV Oebisfelde II: Lex - Böcker, Hoth, Keller, Brüggemann, Wienecke, Teitge, Preuße.