Arendsee (asc). In der 2. Bundesliga im Bohlekegeln steht am Wochenende der erste Rückrundenspieltag auf dem Programm. Der SV Binde genießt an beiden Punktspieltagen Heimrecht und empfängt am Sonnabend auf der Arendseer Hausbahn den aktuellen Tabellenzweiten aus Neubrandenburg. Am Sonntag geht es gleich weiter, denn mit Stavenhagen reist der Sechste des Klassements an den Arendsee.

Gute Erinnerungen haben die Binder an ihren ersten Punktspielpartner. Denn das erste Spiel in der 2. Bundesliga bestritten die Altmärker in Neubrandenburg und entführten dort doch unerwartet den Zusatzpunkt.

Mit dem Wissen im Kopf sollte das die Binder schon etwas beflügeln, denn nichts zählt morgen mehr als ein Heimsieg. Schließlich steht der Klassenerhalt ganz fest im Blickpunkt der Bohlekegler. Große Schritte in diese Richtung sind bereits unternommen, schließlich gab der SVB noch keine Partie auf der Heimbahn ab.

So soll es natürlich weitergehen, auch wenn das gegen den Tabellenzweiten mit Sicherheit kein Zuckerschlecken wird. Die Stavenhagener scheinen dagegen der vermeintlich leichtere Gegner zu sein, denn mit zwei Minuspunkten auf dem Konto mussten die Gäste sogar schon zu Hause Federn lassen, auch wenn die Binder beim Hinspiel dort absolut kein Land sahen.

Doch auch gegen den Tabellensechsten ist ein Sieg fest eingeplant, auch wenn Mannschaftsleiter Reinhard Schulz ("Stavenhagen ist schwer einzuschätzen") selbst nicht auf die Bohle geht. Wie er sagte, befinde er sich in einem Formtief und verzichte daher auf einen Einsatz. Alle anderen Spieler scheinen an Deck und werden Schulz sicherlich adäquat ersetzen.

aktueller Tabellenstand

1. FE Spandau12 742:3028: 8 2. N‘brandenburg12 439:3325:11 3. SG Berlin12 245:2723:13 4. SV Binde 12 036:3621:15 5. KSG Uelzen12 -241:3119:17 6. Stavenhagen12 -236:3619:17 7. Schöneweide11 -131:3517:16 8. Lok Seddin11 137:2916:17 9. Adlershof12- 331:4112:24 10. Stralsund12 233:3911:25 11. Rostock12 228:4411:25 12. Hennigsdorf12-1027:4511:25