Salzwedel (mha/jhe) l Der SVT Uelzen/Salzwedel hat in der Handball-Landesliga der männlichen Jugend B gegen den TVV Neu-Wulmstorf einen schwer erkämpften 41:36 (18:17)-Auswärtssieg eingefahren.

Das letzte Punktspiel der regulären Saison gegen den Tabellenletzten gestaltete sich zu einer stark umkämpften und sehr intensiv geführten Partie, bei der der Gegner bei weitem nicht wie ein Tabellenletzter auftrat. Das Spiel begann erwartungsgemäß, der SVT begann mit Druck und errang einen Vorsprung von 10:5, der eigentlich Sicherheit verleihen sollte. Weit gefehlt, durch Rückfall in alte Deckungsfehler kam der Gegner wieder ins Spiel, und kurz vor der Pause auf 17:17 heran. Der knappe 18:17-Pausenstand wurde zu Beginn des zweiten Abschnittes auf zeitweise vier Tore, 31:27, ausgebaut - auch das brachte nicht die nötige Sicherheit ins Spiel.

Dies ließ Neu-Wulmstorf beim Zwischenstand von 35:36 wieder hoffen. Es wurde die erforderliche Auszeit genommen, die erbrachte für die restlichen fünf Minuten noch einmal den letzten Schub. Es wurde aufopferungsvoll gekämpft und endlich auch vernünftig verteidigt. Selbst eine Zeitstrafe kurz vor Schluss konnte vom Gegner nicht genutzt werden, die Mannschaft setzte sich zum Endstand von 41:36 ab.

Durch diesen Sieg und die gleichzeitige Niederlage von Jahn Hollenstedt erreichte die SVT-Mannschaft, als Aufsteiger, einen vor dieser Saison nicht zu erwartenden vierten Platz in der Landesliga Ost Niedersachsen.

"Bedanken möchten wir uns auf diesem Weg bei unserem treuen Anhang, der für das Team und die Übungsleiter eine starke Unterstützung war", sagte das Trainergespann Michael Hame und Michael Schulze.

SVT Uelzen/Salzwedel: Fabian Mähne, Julian Arnold - Tim Schroeter 12, Erik Fangohr 1, Lucas Brückner 2, Friedrich Düster 3, Jannis Wernecke 1, Jan Peter Herz 2, Johannes Frenkel 9, Gustav Gercke 3, Ludwig Gercke 2, Aaron Frommhagen 6.