Salzwedel (asc). Das Badminton-Duo vom SV Eintracht Salzwedel, Volkmar Hein und Bernd Pauli, nahmen am zurückliegenden Spieltag in der Landesliga O40 zwei Siege und eine Niederlage mit nach Hause. In Magdeburg trafen die beiden Altmärker auf den BSV Magdeburg und den PSV Mansfelder Land. Lok Weißenfels, das sein Team zurückzog, bescherte den Oldies aus Salzwedel erst einmal einen kampflosen Erfolg (21:0, 21:0). Doch in diesem Sinne ging es natürlich nicht weiter. Als erstes bekannten die Eintracht-Cracks gegen den Gastgeber Farbe. Mit neu bespannten Schlägern suchten die Eintrachtler im ersten Satz noch ihre Form (9:21), während es im zweiten und dritten Durchgang dann deutlich besser lief - 21:16, 21:13. Gegen das Team aus dem Mansfelder Land, es gehört zu den Spitzenmannschaften, hielten die beiden Akteure nur im ersten Satz halbwegs mit - 18:21. Im zweiten Abschnitt wurde der Leistungsunterschied schon deutlicher - 13:21. Im Hinspiel freuten sich die Salzwedeler noch über einen 2:0-Erfolg. Auch mit dem Titel kann es nun nichts mehr werden. Das Augenmerk liegt nun auf der Altersklasse O50. Dort wollen die Eintracht-Cracks Landesmeister werden, um an den Norddeutschen Meisterschaften teilnehmen zu können. Das Agieren in der O40 ist nur ein willkommener Ausgleich.