Magdeburg/Salzwedel l Mit der Saison 2014/2015 geht der Fußballverband Sachsen-Anhalt zur Verbesserung seiner bisher in den Stützpunkten trainierenden Spieler neue Wege und es startet die Talenteliga der D-Junioren. 20 Mannschaften spielen in einer Nord- und Südstaffel auf einem verkleinerten Großfeld von Strafraum zu Strafraum mit einer Spielstärke von Neun gegen Neun inklusive der Abseits- und Rückpassregel.

Die Talenteliga soll die Qualität in den jeweiligen Fußballkreisen erhöhen, gleichzeitig aber auch die konsequente Fortführung der Talententwicklung für die Leistungszentren und die Vereine gewährleisten und auch eine nachhaltige Unterstützung für die älteren Jahrgänge bieten. Den Spielern der Talenteliga wird inklusive dem Stützpunkttraining dann ein viermaliges, wöchentliches Training angeboten, was der weiteren nachhaltigen sportlichen Entwicklung der Talente in unserem Bundesland dienen soll, denn nackte Ergebnisse können und dürfen in der Talenteliga nicht im Vordergrund stehen.

Auf einer Informationsveranstaltung Ende März wurden durch die Verantwortlichen des Jugendausschusses des Fußballverbandes allen an der neuen Talenteliga teilnehmenden Vereinen die vorgesehenen Regularien vorgestellt und auch eine breite Zustimmung erreicht. Im Zuge der Einführung der Talenteliga wird auch der Spielbetrieb der Landesliga der D-Junioren bereits mit Beginn der Saison 2014/2015 auf Grund eines Präsidiumsbeschlusses eingestellt. Der Jugendausschuss des FSA hat in diesem Rahmen folgende Staffeleinteilung beschlossen:

Staffel Nord: HaldensleberSC,BlankenburgerFV,BurgerBC,SVEintrachtSalzwedel, SV 09 Staßfurt, TuS 1860 Magdeburg-Nustadt, VfB Germania Halberstadt, 1.FC Lok Stendal, MSV Börde 1949, 1.FC Magdeburg.

Staffel Süd: SG Sandersdorf/Thalheim, CFC Germania 03, VfB IMO Merseburg, FC Grün-Weiß Piesteritz, VfL Halle 96, SV Dessau 05, TV Askania Bernburg, SC U/M Weißenfels, VfB Sangerhausen, Hallescher FC.