Ein Handballspiel der besonderen Art lag am Sonnabend vor den D-Junioren des HV Solpke/Mieste. Die Altmärker traten in einem freundschaftlichen Vergleich gegen die E-Junioren des SC Magdeburg an und gewannen verdient und deutlich mit 34:13 (13:6).

Mieste l Dieser freundschaftliche Handball-Vergleich zwischen der D-Jugend des HV Solpke/Mieste gegen die E-Jugend des SC Magdeburg sollte eigentlich den Rahmen für zwei wichtige Saisonereignisse für die Altmärker werden. Geplant war nämlich die Ehrung des Teams um Trainerin Paula Hertel als Staffelsieger der Nordliga. Doch die fand dann doch nicht statt, weil es bei den Verantwortlichen im Bezirksverband Nord des HVSA zu Terminüberschneidungen gekommen war. Dafür gestaltete sich ein anderes Ereignis viel emotionaler. Lisa Scholz, die überaus verdienstvolle Torfrau der D-Jugend des HV Solpke/Mieste, wurde durch ihre Mannschaft und den Vereinsvorstand verabschiedet. Da die Solpker/Miester in der nächsten Saison in der C-Jugend-Nordliga spielen werden und Mädchen dann in Jungen-Mannschaften nicht mehr spielen dürfen, hat sich Lisa Scholz für einen Wechsel zum SV Oebisfelde in die dortige weibliche Jugend C der Allerstädter entschieden.

Im aktuellen Spiel gegen die E-Jugend des SCM stellte die scheidende HV-Torfrau dann nochmals ihr großes Können unter Beweis und hatte mit ihrer Leistung großen Anteil am 34:13-Sieg gegen die Landeshauptstädter. Die enttäuschten trotz ihrer hohen Niederlage nicht, unterstrichen mit guten Spielzügen, dass sich ihre drei Trainingseinheiten pro Woche auszahlen. Torhüter Martin Hattaul sowie die druckvollen Feldspieler Philipp Seger und Tim Herzfeld spielten die HV-Abwehr mehrfach klassisch aus. Doch das reichte nicht, um den Tatendrang der körperlich stärkeren und wurfhärteren HV-Spieler zu bremsen. Bei mehr Konzentration beim Abschluss hätte der Gastgeber zur Pause eigentlich noch höher als 13:6 führen müssen.

Im zweiten Spielabschnitt gelang das dann auch, wobei Jannes Güssefeld kaum zu stoppen war, zu zwölf Toren kam. Das spornte auch seine Mitspieler an. So erzielten auch Rayk Warschun und Moritz Klaß schöne Treffer. Der 34:13-Sieg war schließlich der verdiente Lohn einer geschlossenen Leistung der erfolgreichen Hertel-Sieben.

HV Solpke/Mieste: Scholz - Soeder, Trittel (2), Warschun (4), Otto (9), Klaß (2), Bierstedt (3), Klopp (1), Güssefeld (12).