Sieben Jahre ohne großen Titel sind genug. Der Kreveser SV sicherte sich am Sonnabend durch ein 1:1 gegen den Tabellenzweiten Uchtspringe die Meisterschaft in der Landesklasse, Staffel I. Das Team von Trainer Holm Hansens wird das Aufstiegsrecht wahrnehmen.

Krevese l Die Freude am Gänseberg kannte nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Sven Schottenhamel keine Grenzen mehr. Sylvesterfeuerwerk Ende Mai, keine Frage, der Kreveser Anhang hatte lange keinen richtigen Grund zum Feiern mehr. Seit der Kreismeisterschaft 2007 gewann der KSV die Mehrzahl seiner Spiele, aber keinen großen Titel. Diese Serie endete am Sonnabend. Das Remis gegen den direkten Verfolger aus Uchtspringe geht unter dem Strich in Ordnung.

Die von Jörn Schulz betreuten Gäste kamen besser in die Partie, wirkten durch den Erfolgslauf der vergangenen Wochen selbstbewusst. Klare Torchancen ergaben sich aus der Überlegenheit aber zunächst nicht. Erste Torannäherungen verbuchten Philipp Kiebach, der nach Zuspiel von David Kubitza drüber schoss (26.) und Marcel Brinkmann, dessen Abschluss noch abgefälscht wurde. Gefährlicher wurde es in der 33. Minute, als Uchtspringes Torwart Konrad Javell einen Schuss von Kiebach reflexartig zur Ecke klärte.

Bis zur Pause hatte Medizin noch eine ganze Reihe an Standards, die im Ansatz zwar gefährlich wirkten, es letztendlich aber nicht waren. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie ausgeglichener. Die erste Spannung entlud sich, als Konrad Javell einen hohen Ball nicht kontrollieren konnte und Kiebach dankbar abstaubte (57.). Wenige Minuten später zückte Referee Schottenhamel die Rote Karte gegen Andreas Thiede. Jörn Schulz beorderte Rene Fleck daraufhin in den Sturm. Mit Erfolg, eine Viertelstunde vor dem Ende traf der Routinier zum Ausgleich. In einer emotionalen Schlussphase retteten die Kreveser den wohl wichtigesten Zähler der Vereinsgeschichte über die Zeit.

Krevese: Diezel - Schulz, Rix, Hannemann (90. Lunkwitz) - Ernst, Bissinger, Hintze, Kubitza, R. Schmidt (46. Neumann), Thiede - Kiebach (84. C. Krüger).

Uchtspringe: Javell - Fleck, Stoppa, Heinicke - Ritter (62. Stachelski), Neuber, Scheel, Runge, Lilge - Brinkmann, Kujawski.

Torfolge: 1:0 Philipp Kiebach (57.), 1:1 Rene Fleck (75.)., B.V.: Rote Karte gegen Thiede (KSV/63.).

 

Bilder