An den kommenden zwei Wochenenden wird es in Oebisfelde rund gehen. Grund: Die Stadt an der Aller lädt zur 1000-Jahr-Feier ein. Mitmischen werden auch die Sportler des 1. FC Oebisfelde sowie des SV Oebisfelde auf dem traditionsreichen Gehege.

Oebisfelde l "Bei uns fällt praktisch der Startschuss zum Stadtjubiläum", sagte Matthias Polep, Vorsitzender des FCO. Denn bereits morgen geht es um 17 Uhr los - mit der Aktion "Oebisfelde in Bewegung - 1000 Runden für die Zukunft".

"Jeder Oebisfelder oder Gast kann eine oder mehrere Runden um den Platz, zirka 400 Meter, laufen oder gehen. Dafür ist allerdings ein Obolus von 50 Cent zu bezahlen. Unser Ziel ist es, 1000 Runden zusammenzubekommen. Das eingenommene Geld werden wir vom FCO und natürlich auch der SVO an die Oebisfelder Kindereinrichtungen spenden", erläuterte der FCO-Chef und ergänzte: "Wir hoffen natürlich auf zahlreiche Teilnehmer, um unserem Nachwuchs in Krippe und Kindergärten ansehnliche Summen überreichen zu können."

Dabei werden die Vorsitzenden der Sportvereine, FCO-Mann Polep sowie SVO-Vorsitzender Andreas Werner, mit gutem Beispiel vorangehen und die Aktion mit einem Rundenlauf, vielleicht werden es auch mehrere, eröffnen. Wahrscheinlich wird aus dem Lauf-Duo sogar ein Quartett. Denn Silke Wolf, Bürgermeisterin der Einheitsgemeinde Oebisfelde-Weferlingen, sowie Ortsbürgermeister Sven Groneberg werden zum Auftakt der Aktion erwartet.

Morgen können bis um 20 Uhr Runden gedreht werden. Möglich ist das Rundendrehen auch am Freitag, 27. Juni, von 17 bis 20 Uhr und am Sonnabend, 28. Juni, von 10 bis 18 Uhr.

Übrigens kann morgen auch Sport im Fernsehen und auf dem Sportplatz verfolgt werden. Um 18 Uhr wird im Klubraum auf dem Gehege das WM-Spiel zwischen den USA und Deutschland übertragen und um 20 Uhr treffen die 1. Bördekreisklassen-Kicker des FCO auf eine Handball-Auswahl der SVO-Männer.

Kindergartenturnier und Großfeld-Handball

Am Freitag, 27. Juni, wird sich das Gehege am Vormittag in Kinderhand befinden. Grund: Um 9.30 Uhr soll das Fußballturnier der Oebisfelder Kindergärten über die Bühne gehen. Am Nachmittag, um 17 Uhr, folgt noch ein Fußballturnier der A-Junioren. Nostalgisch wird es schließlich um 18 Uhr. Denn angesagt ist ein Handballspiel auf Großfeld. Akteure sind die Altherren des SVO.

Am Sonnabend, 28. Juni, folgt der sportliche Großkampftag auf dem Gehege. Ab 10 Uhr steigen Turniere der G-, F-, E-, D- und C-Junioren des FCO sowie Handballturniere der C- und B-Mädchen sowie Jungen des SVO. Außerdem messen ab 12 Uhr die SVO-Handballfrauen bei einem Strand-Handballspiel ihre Kräfte. Auf der benachbarten Tennisanlage wird es ebenfalls um 12 Uhr dagegen historisch. Die Frauen und Männer um Helga Elger, Leiterin der Sparte Tennis des SVO, werden sich Tennismatche in traditioneller Kleidung liefern. Auch das Drumherum wird an diesem Tag auf dem Gehege nicht fehlen. Eine Hüpfburg wird ebenso wie ein Schminksalon und ein Glücksrad aufgebaut. Außerdem gibt es zum Mittagessen Erbsensuppe aus der Feldküche.

Zum Abschluss des Sportfestes am Sonntag, 29. Juni, sind ab 9 Uhr Handballturniere der E- und D-Jungen sowie Mädchen und der Minis vorgesehen. Außerdem gehen die Volleyballer des SV Oebisfelde bei einem Turnier an den Start. Um 11 Uhr steigt dann noch die Festveranstaltung anlässlich 100 Jahre Fußball in der Allerstadt.