Das Leistungsklassen-Turnier beim TC Salzwedel soll zur festen Tradition werden. Zum ersten Mal richtete der Verein aus der Kreisstadt am Sonnabend das Jugendturnier aus, bereits zum zweiten Mal fand am Sonntag hingegen der Wettkampf der Erwachsenen (Herren und Damen) auf der Anlage am Dämmchenweg statt.

Salzwedel l Das Ziel eines jeden Starters war es natürlich, wichtige Leistungsklassen-Punkte zu sammeln. Dabei kreuzten, damit es auch fair zuging, Akteure aus benachbarten Leistungsklassen untereinander die Klingen. Im Vergleich zum Vorjahr, als insgesamt 46 Cracks dabei waren, stieg die Beteiligung an. Spielerinnen und Spieler aus 17 unterschiedlichen Vereinen aus Sachsen-Anhalt und Niedersachsen fanden den Weg in die westaltmärkische Kreisstadt. "Es waren viele Akteure dabei, die auch im letzten Jahr hier waren", stellte Ronald Malek erfreut fest, der zusammen mit Christian Kausch den Hut auf hatte.

Einer der Höhepunkte des Jahres beim TCS war und ist immer noch das Pfingstturnier. Doch der Verein wollte ein weiteres Turnier auf die Beine stellen, was laut Malek "einfach zu organisieren ist und schnell über die Bühne gehen kann". Es scheint so, als ob dieses Leistungsklassen-Turnier auch immer mehr auswärtige Starter anlockt. Bei den Erwachsenen waren immerhin 47 Cracks dabei, während am Vortag zehn Jugendliche um Punkte kämpften. Letzteres sei sicherlich noch ausbaufähig, wie Ronald Malek anmerkte. Doch immerhin freute sich der TC Salzwedel über insgesamt elf Teilnehmer mehr als 2013.

Bereits am Sonnabend bei den Junioren U16 war Jonas Malek, aktiv in der Leistungsklasse (LK) 20, vom Gastgeber eine Klasse für sich. Er gewann seine beiden Partien gegen den Holdenstedter Tom Klaiber und den Uelzener Ole Schröder jeweils in zwei Sätzen. Dagegen trumpften bei den Juniorinnen U16 Rebecca Sperber und Marieke Herz vom TSV Schönewörde groß auf, die ihre beiden Begegnungen ebenfalls in zwei Sätzen für sich entschieden.

Jonas Malek ging einen Tag später auch noch bei den Herren an den Start und machte dort stark weiter. Den Osterburger Patrick Schneider bezwang er in zwei Sätzen, René Hauschild von Rotehorn Magdeburg musste sich Malek hingegen im Tiebreak geschlagen geben. Hauschild behielt übrigens in seinen beiden Partien - außerdem spielte er gegen Patrick Schneider (Osterburg) - jeweils die Oberhand. Gleiches durften auch der Uelzener Ole Schröder und der Gifhorner Lennart Schwerin von sich behaupten. Unter besonderer Beobachtung stand natürlich auch das Duell der beiden besten Salzwedeler, Ramon Dammert und Martin Todte (beide LK 13). Dammert setzte sich mit 7:5; 6:2 durch. Sowohl Todte als auch Dammert kreuzten außerdem mit Philipp Wille von Einheit Stendal die Klingen. Wille, aktiv in der LK 15, setzte sich gegen beide Salzwedeler sicher in zwei Sätzen durch. Wenig zu holen gab es hingegen für den Stendaler Einheit-Crack Michael Seeber (LK 7), der ohne Satzerfolg blieb. Immerhin einen Tiebreak-Sieg gegen den Mindener Dennis Swieter bejubelte Salzwedels Maik Schulz (LK 23).

In zwei Gruppen gespielt wurde bei den Herren 40. In Staffel A setzte sich Olaf Dehmel (Rotehorn Magdeburg/LK 17) vor dem Holdenstedter Mike Klaiber und Salzwedels Thomas Riehn durch, während in Gruppe B Stefan Neumeister von Fortschritt Haldensleben (LK 23) gegenüber Gardelegens Mario Benz und dem Stendaler Ronny Leider die Nase vorn hatte. Vier Akteure fanden sich in Gruppe A der Herren 50 in der Hansestadt ein. Nach gewonnenen Halbfinalpartien standen sich Mario Kamprad (Rotehorn Magdeburg/LK 8) und Andreas Jaeger (TC Salzwedel/LK 18) im Endspiel gegenüber, wobei sich der Magdeburger Kamprad mit 7:5; 6:2 durchsetzte. Im Modus "Jeder gegen Jeden" wurde in Gruppe B gespielt. Dort behielt Bernd Dammert vom gastgebenden TCS (LK 23) hauchdünn vor dem Magdeburger Hans Adam und seinem Vereinskollegen Horst Friedrich die Oberhand.

Salzwedels TC-Crack Peter Gust hieß der Sieger bei den Herren 60. Der Hansestädter aus der Leistungsklasse 15 behielt im Endspiel - zuvor hatte er sich im Halbfinale gegen Uelzens Walter Stöbener durchgesetzt - gegen Manfred Knoll von Einheit Stendal mit 6:4; 6:3 die Oberhand. Den Bronzerang sicherte sich der Hallenser Rolf-Dieter Werner gegen Walter Stöbener.

Jessica Kreutzfeldt aus Gardelegen, aktiv für Einheit Stendal in der Leistungsklasse 14, setzte sich in Gruppe A der Frauen durch. Nach dem Halbfinalsieg im Tiebreak gegen ihre Vereinskollegin Lea Klinke gewann Kreutzfeldt das Finale gegen Cora Kaupke, ebenfalls für Einheit aktiv, mit 6:3; 6:3. Lea Klinke sicherte sich gegen Salzwedels Estelle Dammert Rang drei. In Staffel B behielt Cornelia Sauer (Einheit Stendal/LK 23) durch einen Finalsieg gegen Salzwedels Katharina Märtens (6:1; 6:1) die Oberhand, während sich Katja Böttcher (TC Stendal) gegen Denise Benz (TC Grün-Weiß Gardelegen) Rang drei holte.

Vier Teilnehmerinnen spielten den Sieg bei den Damen 40 aus. Sabine Lange von Einheit Stendal (LK 11) bewies den längsten Atem. Sie setzte sich gegen die Salzwedelerin Sylke Dammert im Endspiel mit 6:0; 6:1 durch. Der dritte Platz ging an Bärbel Grammig (Einheit Stendal), die sich gegen ihre Vereinskollegin Ramona Kaupke in zwei Sätzen durchsetzte.

Ergebnisse

Junioren U16

Tom Klaiber (SV Holdenstedt/LK 20) - Jonas Malek (TC Salzwedel/LK 20) 0:6; 1:6

Ole Schröder (TC BW Uelzen/LK 21) - Reik Dietrichkeit (TC Salzwedel/LK 23) 6:0; 6:0

Ole Schröder (TC BW Uelzen) - Jonas Malek (TC Salzwedel) 3:6; 2:6

Leon Schulz (TC Salzwedel/LK 22) - Tom Klaiber (SV Holdenstedt) 2:6; 1:6

Leon Schulz (TC Salzwedel) - Reik Dietrichkeit (TC Salzwedel) 3:6; 6:3; 6:7

Juniorinnen U16

Madeline Höffe (Jahn Wolfsburg/LK 23) - Sofie Dunkel (Jahn Wolfsburg/LK 23) 6:4; 6:0

Madeline Höffe (Jahn Wolfsburg) - Rebecca Sperber (TSV Schönewörde/LK 22) 1:6; 2:6

Marieke Herz (TSV Schönewörde/LK 21) - Sofie Dunkel (Jahn Wolfsburg) 6:1; 6:0

Marieke Herz (TSV Schönewörde) - Cora Kaupke (Einheit Stendal/LK 20) 6:3; 6:3

Rebecca Sperber (TSV Schönewörde) - Cora Kaupke (Einheit Stendal) 6:3; 6:3

Herren

Jonas Malek (TC Salzwedel/LK 20) - Patrick Schneider (TV Osterburg/LK 23) 6:3; 6:0

René Hauschild (Rotehorn Magdeburg/LK 17) - Jonas Malek (TC Salzwedel) 3:6; 6:2; 7:6

René Hauschild (Rotehorn Magdeburg) - Patrick Schneider (TV Osterburg) 6:3; 6:1

Tom Klaiber (SV Holdenstedt/LK 20) - Niels Inwald (Fortschritt Haldensleben/LK 20) 3:6; 1:6

Dennis Swieter (ESV Minden/LK 23) - Ronny Schneider (ESV Minden/LK 23) 7:5; 6:4

Maik Schulz (TC Salzwedel/LK 23) - Dennis Swieter (ESV Minden/LK 23) 6:3; 4:6; 7:6

Ole Schröder (TC BW Uelzen/LK 21) - Tom Klaiber (SV Holdenstedt) 6:3; 6:4

Maik Schulz (TC Salzwedel) - Ronny Schneider (ESV Minden) 0:6; 1:6

Ole Schröder (TC BW Uelzen) - Niels Inwald (Fortschritt Haldensleben) 6:4; 6:3

Ramon Dammert (TC Salzwedel/LK 13) - Martin Todte (TC Salzwedel/LK 13) 7:5; 6:2

Ramon Dammert (TC Salzwedel) - Philipp Wille (Einheit Stendal/LK 15) 1:6; 1:6

Martin Todte (TC Salzwedel) - Philipp Wille (Einheit Stendal) 2:6; 1:6

André Munkelt (Bückeburger TV/LK 8) - Michael Seeber (Einheit Stendal/LK 7) 6:3; 6:2

Michael Seeber (Einheit Stendal) - Lennart Schwerin (TC GW Gifhorn/LK 14) 3:6; 2:2 w.o.

André Munkelt (Bückeburger TV) - Lennart Schwerin (TC GW Gifhorn) 7:5; 3:6; 6:7

Herren 40

Gruppe A

Olaf Dehmel (Rotehorn Magdeburg/LK 17) - Mike Klaiber (SV Holdenstedt/LK 21) 6:4; 3:6; 7:6

Olaf Dehmel (Rotehorn Magdeburg) - Thomas Riehn (TC Salzwedel/LK 22) 6:1; 6:2

Mike Klaiber (SV Holdenstedt) - Thomas Riehn (TC Salzwedel) 6:4; 6:1

Endstand

1. Olaf Dehmel 28:19 / 4:1 2. Mike Klaiber 28:21 / 3:2 3. Thomas Riehn 8:24 / 0:4

Gruppe B

Stefan Neumeister (Fortschritt Haldensleben/LK 23) - Mario Benz (TC GW Gardelegen/LK 23) 6:0; 6:1

Stefan Neumeister (Fortschritt Haldensleben) - Ronny Leider (Einheit Stendal/LK 23) 6:0; 6:1

Mario Benz (TC GW Gardelegen) - Ronny Leider (Einheit Stendal) 6:0; 6:2

Endstand

1. Stefan Neumeister 24:2 / 4:0 2. Mario Benz 13:14 / 2:2 3. Ronny Leider 3:24 / 0:4

Herren 50

Gruppe A

Halbfinale

Mario Kamprad (Rotehorn Magdeburg/LK 8) - Detlef Krause (TC Salzwedel/LK 14) 6:1; 6:2

Uwe Riek (SV Havelberg/LK 19) - Andreas Jaeger (TC Salzwedel/LK 18) 6:3; 6:7; 6:7

Spiel um Platz drei

Detlef Krause (TC Salzwedel) - Uwe Riek (SV Havelberg) 6:3; 3:6; 6:7

Finale

Mario Kamprad (Rotehorn Magdeburg) - Andreas Jaeger (TC Salzwedel) 7:5; 6:2

Gruppe B

Horst Friedrich (TC Salzwedel/LK 22) - Bernd Dammert (TC Salzwedel/LK 23) 6:7; 1:6

Horst Friedrich (TC Salzwedel) - Hans Adam (Rotehorn Magdeburg/LK 23) 6:2; 3:6; 7:6

Bernd Dammert (TC Salzwedel) - Hans Adam (Rotehorn Magdeburg) 6:4; 6:7; 6:7

Endstand

1. Bernd Dammert 31:25 / 3:2 2. Hans Adam 32:34 / 3:3 3. Horst Friedrich 23:27 / 2:3

Herren 60

Halbfinale

Rolf-Dieter Werner (USV Halle/LK 14) - Manfred Knoll (TC Stendal/LK 14) 3:6; 6:2; 6:7

Walter Stöbener (TC BW Uelzen/LK 16) - Peter Gust (TC Salzwedel/LK 15) 6:7; 6:2; 6:7

Spiel um Platz drei

Rolf-Dieter Werner (USV Halle) - Walter Stöbener (TC BW Uelzen) 6:3; 6:3

Finale

Manfred Knoll (Einheit Stendal) - Peter Gust (TC Salzwedel) 4:6; 3:6

Damen

Gruppe A

Halbfinale

Jessica Kreutzfeldt (Einheit Stendal/LK 14) - Lea Klinke (Einheit Stendal/LK 17) 1:6; 6:4; 7:6

Cora Kaupke (Einheit Stendal/LK 20) - Estelle Dammert (TC Salzwedel/LK 17) 7:6; 6:2

Spiel um Platz drei

Lea Klinke (Einheit Stendal) - Estelle Dammert (TC Salzwedel) 6:2; 6:1

Finale

Jessica Kreutzfeldt (Einheit Stendal) - Cora Kaupke (Einheit Stendal) 6:3; 6:3

Gruppe B

Halbfinale

Katja Böttcher (TC Stendal/LK 22) - Cornelia Sauer (Einheit Stendal/LK 23) 6:3; 3:6; 6:7

Katharina Märtens (TC Salzwedel/ohne Angabe) - Denise Benz (TC GW Gardelegen/LK 23) 6:3; 6:0

Spiel um Platz drei

Katja Böttcher (TC Stendal) - Denise Benz (TC GW Gardelegen) 5:4 w.o.

Finale

Cornelia Sauer (Einheit Stendal) - Katharina Märtens (TC Salzwedel) 6:1; 6:1

Damen 40

Halbfinale

Bärbel Grammig (Einheit Stendal/LK 11) - Sabine Lange (Einheit Stendal/LK 13) 6:7; 4:6

Sylke Dammert (TC Salzwedel/LK 21) - Ramona Kaupke (Einheit Stendal/LK 19) 7:5; 6:4

Spiel um Platz drei

Bärbel Grammig (Einheit Stendal) - Ramona Kaupke (Einheit Stendal) 6:0; 6:0

Finale

Sabine Lange (Einheit Stendal) - Sylke Dammert (TC Salzwedel) 6:0; 6:1

   

Bilder