Tangermünde l Der Tangernünder Marco Piec hat am Freitagabend beim ersten Tangermünder Lichterlauf den großen Kanten über 14 Kilometer gewonnen. Fast einsam lief er dem Klassement vorweg. Er hatte einen gehörigen Vorsprung vor dem Zweiten, allein war er jedoch nie.

Der Kurs mitten im Tangermünder Zentrum rund um dem Marktplatz war 1,4 Kilometer lang. Ihn musste er zehnmal absolvieren. Die Strecke führte auf parallelen Straßen zweimal am Marktplatz vorbei und war von Zuschauern an vielen Stellen dicht gesäumt. Dazu war die Strecke von knapp 300 Läufern dicht bevölkert. Für ihn glich der Lauf oft dem eines Hindernisläufers.

Trotzdem waren die Zeiten generell gut. Der Kurs war ohne Steigungen und hatte nur in den Kehren enge Kurven. Wind spielte in der Innenstadt kaum ein Rolle, und das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite.

Als schnellste Frau über die 14 Kilometer kam die Arendseerin Jeannette Brauer in das Ziel. Zuvor hatten die Läufer über die sieben Kilometer gefinisht. Stargast Frank Schauer (amtierender Deutscher Meister Marathon) gewann. Die Klietznickerin Anika Dertz war hier die schnellste Frau. Die schnellste Staffel bildeten Thomas Lempe und Hagen Roßmann aus Wassersuppe.

Vor dem Start der langen Strecken hatten die Kinder und Läufer über die 2,8 Kilometer lange Distanz ihre Läufe absolviert.