Salzwedel l Am morgigen Sonntag kommt es zum sechsten Spieltag in der Kreisoberliga. Bis auf drei Ausnahmen beginnen die restlichen Spiele synchron um 14 Uhr.

SV Engersen - TSV Kusey

Am Sonntag kommt es in Engersen zum ersten spannenden Sechs-Punkte-Spiel um die hinteren Plätze. Der SV aus Engersen mit drei Punkten und der Aufsteiger aus Kusey mit einem Zähler sind eher schlecht gestartet und müssen dringend punkten. Sollte Engersen gewinnen, lässt man schon mal einen direkten Konkurrenten um den Abstieg auf Distanz. Kusey verlor letzte Woche das Heimspiel gegen die SVE-Reserve in letzter Minute und muss nun etwas Zählbares aus Engersen entführen, um den Anschluss zu behalten.

SR.: Norbert Möllmann.

SV Rot-Weiß Wenze - SV Brunau 1906

Der SV Brunau reist am Sonntag am sechsten Spieltag zu den schlecht gestarteten Kickern aus Wenze. Die Rot-Weißen kamen schlecht aus der Sommerpause und suchen ihre Form aus der letzten Saison. Gegen Brunau muss gepunktet werden, um nicht schon früh in der jungen Saison auf der Stelle zu treten. Brunau begann für die eigenen Verhältnisse gut und hat schon sechs Punkte auf der Habenseite. Bleibt abzuwarten, inwieweit dieser Trend fortgesetzt werden kann.

SR.: Frank Benecke.

FSV Eiche Mieste - SV Schwalbe Schwiesau

Eiche Mieste erwartet am Sonntag die Schwalben aus Schwiesau. Besonders der Aufsteiger, aber auch Schwiesau, legten einen starken Saisonstart hin. Beide liefen allerdings an den letzten zwei Spieltagen ihrer Form hinterher und verloren beide Spiele. Insgesamt wird also ein Spiel auf Augenhöhe erwartet, in dem wohl entscheidend ist, welcher Goalgetter den besseren Tag erwischt hat - Miestes Felix Pitzner oder Schwiesaus Fernando Göring.

SR.: Walter Lange.

VfB Klötze - FC Jübar/Bornsen

Zum sechsten Spieltag bittet der VfB Klötze zum Verfolgerduell und erwartet daheim den FC Jübar/Bornsen. Während Klötze sich allmählich findet und durch zwei Siege in Folge auf Rang vier kletterte, ließ Jübar/Bornsen zuletzt wichtige Punkte liegen und rutschte damit auf Platz sechs ab. Aufgrund der letzten Spiele geht Klötze auf heimischem Boden als leichter Favorit in die Partie.

SR.: Wolfgang Schröder.

SG Eintracht Mechau - SV Eintracht Vienau

Ein Spiel auf Augenhöhe findet auch in Mechau statt. Der ehemalige Landesligist erwartet die Wundertüte Vienau. Wer am Sonntag gewinnt, hält weiter Anschluss an die Verfolgergruppe, während der Verlierer sich vorerst im breiten Mittelfeld wiederfindet. Ein Favorit kann nicht ausgemacht werden, so dass ein spannendes Spiel erwartet wird.

SR.: Guido Eisenschmidt.

SSV 80 Gardelegen II - SV 51 Langenapel (So., 15 Uhr)

Die junge SSV-Reserve hat wohl am sechsten Spieltag das schwerste Spiel erwischt. Im Heimspiel auf der Rieselwiese erwarten die Rolandstädter den Tabellenprimus aus Langenapel, der bisher eine makellose Bilanz aufzeigt. Dennoch muss Gardelegen alles daran setzen, mindestens einen Punkt zu Hause zu behalten, da man derzeit auch noch im unteren Drittel anzufinden ist. Der SVL fährt mit breiter Brust nach Gardelegen und wird, wenn alles nach Plan verläuft, wohl auch mit drei Punkten im Gepäck nach Hause fahren.

SR.: Peter Strick.

SV Eintracht Salzwedel II - Diesdorfer SV (So., 15 Uhr)

Auf der Flora erwarten die Mannen von Roman Dölle den Landesklassen-Absteiger aus Diesdorf, der bisher auch noch keine Punkte abgegeben hat. Besonders Christopher Brauer hat in der Kreisoberliga Gefallen am Toreschießen gefunden und traf schon sechsmal. Aber auch die Reserve der Jeetzestädter findet allmählich zur alten Stärke. Schon jetzt kann man mehr Punkte aufweisen als in der gesamten letzten Saison, weshalb man auch gegen die Diesdorfer einen Punkt anpeilt. Die miserable letzte Saison der zweiten Mannschaft scheint aus den Köpfen verschwunden zu sein.

SR.: Burkhard Kramp.

VfL Kalbe - SV Heide Jävenitz (So., 15 Uhr)

Vor der Saison hätte man von einem Spiel auf Augenhöhe gesprochen. Nach sechs Spieltagen guckt man auf die Tabelle und stellt fest, dass die Heide-Kicker aus Jävenitz glasklare Favoriten in der Auswärtspartie beim VfL Kalbe sind. Ebenfalls makellos ist die Bilanz der Euen-Elf, die derzeit mit dem Diesdorfer SV punktgleich hinter Langenapel steht. In Kalbe fand ein Umbruch statt nach dem Landesklassen-Abstieg, der sich auch schon früh und deutlich auf die Tabelle auswirkt.

SR.: Ronald Krziwanie.