Zepernick/Kuhfelde (pgü/jhe) l Für den Kuhfelder Sportverein sind auch die letzten Deutschen Meisterschaften des Jahres wieder erfolgreich gewesen. Neun Bogenläufer starteten bei der offenen Bogenlauf DM in Zepernick in Brandenburg. Sie gewannen zweimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze in den Einzelwettbewerben und einmal Staffelsilber.

Joshua Schulz freute sich zum dritten Mal in Folge über seinen Deutschen Meistertitel. In der AK u14m Standard sah es nach der ersten Runde noch nicht nach einem Sieg für Joshua aus, da er nach einer Fahrkarte auf dem vierten Platz lag. Sein Freund Robert Pufall hatte da einen besseren Start erwischt. Er führte lange die Laufgruppe an. Joshua wurde von Runde zu Runde immer schneller. Durch sein folgendes fehlerfreies Schießen schob er sich am Ende vor Robert und kam in 8:17 Minuten als strahlender Sieger ins Ziel. Robert freute sich ebenfalls über seine Leistungen. Er kam kurz danach mit 8:38 Minuten als Vizemeister über die Ziellinie.

Mit dem zweiten Meistertitel hatte keiner gerechnet. Der neunjährige Jonas Pufall hätte in der u10 Klasse ins Rennen gehen können. Da aber erst ab der AK u12 Deutsche Meistertitel vergeben werden, ging er in dieser höheren traditionellen Klasse an den Start. Alle konnten es kaum glauben. Jonas gewann seine erste Deutsche Goldmedaille. Er lief die Runden in 10:55 Minuten.

Melanie Thebus gewann in der u12w Standard-Wertung die Bronzemedaille. Mit einer tadellosen Schießleistung und einer Zeit von 10:21 Minuten freute sie sich über ihre Medaille.

Die zweite Bronzemedaille konnte Wilhelm Fleig mit nach Kuhfelde bringen. In der AK u14m blieb er traditionell ebenfalls Strafrundenfrei. Nach 9:17 Minuten kam er durch das Ziel.

Uwe Stappenbeck konnte nach längerer Pause wieder einen guten Lauf zeigen. Er platzierte sich in der ü45 Standard Klasse auf den undankbaren Vierten, war aber mit seiner Zeit von 23:34 Minuten zufrieden.

In der AK u20m Standardklasse konnte Ronny Neumann seinen Titel nicht verteidigen. Mit einer Zeit von 26:49 Minuten kam er als Fünfter durchs Ziel. Den sechsten Rang belegte Dominic Schröder in der u17m traditionelle Wertung. Für die Runden benötigte er 23:0 Minuten.

Anna-Lisa Schulz hatte sich für die DM viel vorgenommen. Sie musste aus gesundheitlichen Gründen die Laufrunden abbrechen.

Im vorletzten Lauf ging mit Joshua Schulz, Robert Pufall und Wilhelm Fleig die Kuhfelder Staffel ins Rennen. Sie freuten sich am Ende riesig über die Silbermedaille.