Klötze (per) l Nur auf einem A4-Blatt passt das Wettkampfprotokoll der am Sonnabend in der Klötzer Zinnberghalle ausgetragenen Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt im Kraftdreikampf aller Klassen. Eigentlich war es nur ein Titelkampf mit vier des BSV Magdeburg und des Gastgebers VfB Klötze mit acht Wettkämpfern. "Es gibt erheblichen Gesprächsbedarf mit unseren Vereinen", kommentierte Verbandsgeschäftsführer Uli Demmig die personelle Flaute. Vereine wie Köthen, Gräfenhainichen und Wolfen fehlten und der VfB Klötze reizte seine personellen Möglichkeiten nicht aus.

In fast allen Klassen Titel ohne Konkurrenz

In fast allen Alters- und Gewichtsklassen wurden Landesmeistertitel ohne Konkurrenz vergeben. Die zur Hantel griffen, verdienten sich dennoch viel Lob für engagierte Leistungen. Das trifft insbesondere für die Jugend- und Juniorenheber des VfB Klötze zu. Immerhin ging es für die B-Jugendlichen Rino Beuter und Julian Lange darum, mit ansprechenden Leistungen ihre Nominierung für die Deutschen Meisterschaften zur rechtfertigen. Rino Beuter, in der Gewichtsklasse bis 53 Kilogramm, schaffte das mit 82,5 Kilo bei der Kniebeuge, den 57,5 Kilo im Bankdrücken und dem neuen Landesrekord von 97,5 Kilo sowie dem Landesmeistertitel in souveräner Manier. Auch der neue Landesmeister und DM-Aspirant Julian Lange (bis 74 Kilogramm) war mit seinen 100,0 Kilo bei der Kniebeuge, den 75 Kilo im Bankdrücken und 100 beim Kreuzheben zufrieden. Klötzes dritter Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften, Junior Jan Grigat (plus 120 Kilogramm), legte mit 270,0 Kilo bei der Kniebeuge, 190,0 im Bankdrücken und 265,0 beim Kreuzheben einen soliden Wettkampf hin und wurde Landesmeister.

Der zweite VfB-Junior, Jonas Beuter (bis 83,0 Kilogramm), verschönerte seinen Landesmeistertitel mit dem neuen Landesrekord von 195,0 Kilo beim Kreuzheben.

Nur vier Aktive sind im LM-Wettkampfprotokoll vermerkt. Einer davon war Klötzes Robert Bitter in der Gewichtsklasse bis 120,0 Kilogramm. Er absolvierte ohne die üblichen Hebershirts und Bandagen praktisch einen Trainingswettkampf und wurde mit der Dreikampflast von 540,0 Kilo Landesmeister.

Lediglich in der Gewichtsklasse bis 93,0 Kilogramm gab es zwei Starter des FSV Magdeburg. Nils Mathies verwies hier mit 530,0 Kilo seinen Mannschaftskameraden Sebastian Hieke (522,5 Kilo) auf Platz zwei.

B-Jugend (-53,9 Kg): 1. Rino Beuter (Klötze) 82,5/57,5/97,5237,5

B-Jugend (-66,0 Kg): 1. Vincent Opitz (Klötze) 80,0/57,5/107,5245,0

B-Jugend (- 74,0 Kg): 1. Julian Lange (Klötze) 100,0/75,0/100,0275,0

A-Jugend (-66,0 Kg): 1. Janik Melcher (Klötze) 75,0/62,5/95,0232,5

A-Jugend (-74,0 Kg): Julius Jung (Klötze) 100,0/67,5/112,5280,0

A-Jugend (-83,0 Kg): Jonas Beuter (Klötze) 162,5/105,0/195,0462,5

Junioren (+120 Kg): 1. Jan Grigat (Klötze) 270,0/190,0/250,0725,0

Aktive (-74,0 Kg): 1. S. Kienast (Mgdb.) 242,5/130,0/237,5610,0

Aktive (- 93,0 Kg): 1. Nils Mathies (Magdb.) 180,0/125,0/225,0530,0 2. Sebast. Hieke (Mgdb.) 185,0/117,5/220,0522,5

Aktive (- 120 Kg): Robert Bitter (Klötze) 175,0/180,0/185,0540,0

Altersklasse I (-93,0 Kg): 1. T. Ranft (Mgdb.) 250,0/130,0/240,0620,0