Salzwedel l In der Tischtennis-Bezirksklasse der Männer stand am Wochenende natürlich das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem SSV 80 Gardelegen und dem SV Chemie Mieste II an. Dabei behielt der Spitzenreiter aus Gardelegen seine weiße Weste, hatte aber beim knappen 8:6 mächtig zu kämpfen. Mit einem 7:7 mussten sich dagegen die Männer des TSV 1919 Kusey im Spitzenspiel gegen die SG Calvörde begnügen. Es war übrigens der erste Punktverlust für die Calvörder in der Saison.

SSV 80 Gardelegen - SV Chemie Mieste II 8:6. Beide Teams hatten sich im Vorfeld den Sieg auf die Fahnen geschrieben, wobei der SSV 80 Gardelegen auf Jörg Markus verzichten musste, der im Rahmen der Deutschen Meisterschaften des Behindertensportbundes in Nassau auf Medaillenjagd ging. Dennoch entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen interessanten Spielen - zwei davon gleich in den Doppeln. Nach diesen stand ein 1:1 auf der Anzeigetafel. In der Folge legte der Gastgeber aber mächtig los und gewann drei Einzel in Serie. Dabei bezwangen Horn Barth (3:1), Schulze Brandt (3:0) und Meier Pham (3:1). Zwar konnte dann Heinrichs das Ergebnis für Mieste nach dem Sieg gegen Martin Markus freundlicher gestalten, doch die Vorentscheidung war gefallen - 4:2. Diesen knappen Vorsprung gaben die Gardelegener auch nicht mehr aus der Hand, wobei sich den anschließenden Runden durchaus spannend und ausgeglichen gestalteten.

SSV 80 Gardelegen: Schulze (2,5), Horn (3), Meier (2,5), Martin Markus (0).

SV Chemie Mieste II: Brandt (1,5), Barth (2), Pham (1,5), Heinrichs (1).

TSV Kusey - SV Altenweddingen 7:7. Eine Achterbahnfahrt erlebten die Kuseyer. Zunächst sprintete der Gast zu einem 5:0-Vorsprung, alles sah schon nach einem sicheren Sieg aus, doch dann weckten die Kuseyer den Kampfgeist. Sage und schreibe sieben Siege in Serie bis hin zur dritten Runde brachten nicht nur das 7:5, sondern auch die Wende - dachten die Kuseyer. Doch die Niederlagen von Hinz (1:3) und Warnecke (2:3) zum Ende waren bitter.

TSV 1919 Kusey: Benecke (2), Hinz (1), Kotke (2), Warnecke (2).