Salzwedel (tko/eb) l Dieses Mal waren die Diesdorfer Judoka Tina und Max Lossin vom PSV Salzwedel beim Jugend-Pokal-Turnier am 15. November 2014 in Lüneburg zu Gast. In den Altersklassen U10, U12 und U15 zeigte der Judonachwuchs in diesem Rahmen sein Können.

In der Altersklasse der unter Zehnjährigen waren es zirka 40 Teilnehmer. Die U12, in der auch Max an den Start und auf die Matte ging, waren es 48 Jungen und Mädchen. Max konnte sich in seinen insgesamt drei Kämpfen souverän durchsetzen, davon zweimal sogar mit einem klaren Ippon-Sieg mit der höchsten Punktzahl (10) durch einen gezielten Wurf oder eine Festhalte, oder angedeutete Hebeltechnik. Ein Kampf gewann er nach Punkten mit einem Yuko (5 Punkte) und einem Wazari (7 Punkte). Damit war für Max der Sieg in seiner Gewichtsklasse bis 42,8 Kilogramm gesichert.

Tinas Altersklasse der U15 war die am schwächsten besetzte, mit nur 14 Judokas. Sie startete in der Gewichtsklasse der Mädchen über 63 Kilogramm und sicherte sich in ihren zwei Kämpfen ebenfalls die Goldmedaillie souverän mit einem Ippon-Sieg und einem Punktsieg.

Nun freuen sich die Beiden schon auf die Adventszeit und auf das Weihnachtsfest. Nichts desto trotz trainieren sie auch in dieser Zeit weiterhin fleißig für das am 18. Januar 2015 in der Turnhalle der BBS in Salzwedel stattfindende hauseigene 18. Turnier um den Salzwedeler Baumkuchen.