Die DJK TTV Biederitz hat am Wochenende in der Ehlesporthalle die Tischtennis-Landesmeisterschaften im Nachwuchsbereich veranstaltet. Die altmärkischen Teilnehmer schnitten dabei recht gut ab.

Biederitz l Einen Titel mit nach Hause nehmen durfte die Klötzerin Laura Klask.

Im Doppel bei den Mädchen zusammen mit Laura Dittrich vom TTC Halle durfte sie sich die Goldmedaille um den Hals hängen. Ihre Teamkolleginnen Annika Bammel und Alina Schernikau sicherten sich den zweiten Platz. Im Einzel freute sich Klask noch über die Bronzemedaille. Sie stand mit Selina Vieth (TTC Lok Altmark Stendal) zusammen auf dem Treppchen. Für Bammel und Schernikau lief es im Einzel nicht ganz so gut. Sie wurden am Ende Fünfter und Dreizehnter.

In der Jungen-Konkurrenz ging der Gardelegener Michael Müller an den Start. Mit Tim Wichetek (Osterweddingen) im Doppel reichte es nur zu Platz neun. Im Einzel belegte der SSV-Akteur Rang 13. Dafür lief es bei den Schülern A besser für ihn. Dort wurde er zusammen mit dem Bismarker Theo Ladewig im Doppel Zweiter. Der zweite altmärkische Starter in dieser Klasse war Florian Bethge vom TSV Kusey. Im Doppel reichte es für ihn mit dem Ottersleber Friedo Münster jedoch nur zu Platz neun. Im Einzel wurde Müller Fünfter und der Kuseyer belegte Platz 13.

Bei den B-Schülern war Leon Löffler vom SSV 80 Gardelegen der einzige westaltmärkische Starter. Sowohl im Doppel mit Münster als auch im Einzel kam er am Ende auf den fünften Platz.

Ebenfalls Fünfter bei den Schülern C wurde Lars Ulrich vom VfL Kalbe/Milde im Doppel mit Franz Deutschmann (Riestedt). Im Einzel reichte es für den Kalbenser nur zu Rang 13.

Über zwei Bronzemedaillen (Doppel und Einzel) durfte sich Svenja Eder vom TSV Arendsee, die bei den Schülerinnen C an den Start ging, in Biederitz freuen. Im Doppel startete sie zusammen mit der Schorstedterin Paula Heidenreich.