Veränderungen im Tischtennisverband hinterließen auch in der Kreisoberliga ihre Spuren. Zur Bezirksklasse-Staffel Altmark wechselten der TSV Kusey I und TuS Schwarz-Weiß Bismark IV. Im Spieljahr 2014/2015 ist unter neun Mannschaften die Meisterschaft offen.

Salzwedel l Titelverteidiger ist der VfB Klötze. Die schärfste Konkurrenz aus der relativ ausgeglichenen Staffel kommt diesmal aus Winterfeld, Mieste und Wallstawe.

Saison beginnt für Winterfeld I erfolgreich

Sehr erfolgreich begann für die erste Mannschaft aus Winterfeld die Saison. Sieben Siege in Folge verhalfen dem SV mit Uwe Steffens, Marcel Booß, Enrico Klatt und Verstärkung Mario Lemme (ehemals MTV Beetzendorf) zur Spitzenposition. Dabei blieb die 5:8-Niederlage in Mieste am achten Spieltag ohne negative Auswirkungen in der Halbzeittabelle.

Steigerung der Miester Chemie-Spieler

Eine hundertprozentige Steigerung vollzogen die Mieste Chemie-Spieler. Bis an die Tabellenspitze verlief der Aufschwung des Abstiegskandidaten aus dem vergangenen Spieljahr. Hinter dem Überraschungsteam Mieste III nimmt der VfB Klötze 07 Platz drei in Anspruch. Zum erneuten Titelgewinn lief die Vorrunde bei den Klötzern nicht optimal. Zwei Niederlagen gegen Chemie Mieste (6:8) und SV Winterfeld (1:8) belastete das VfB-Konto.

Auffälligsten Team ist SG Wallstawe I

Eine der auffälligsten Mannschaften im positiven Sinne ist die SG Wallstawe I. Ihre Platzierung dicht hinter dem Spitzentrio macht die SG-Spieler ebenfalls zu den Anwärter auf einen der Medaillenränge. Durch eine ausgeglichene Bilanz können die Mildestädter beruhigt in den zweiten Durchgang blicken. Angeführt vom erfolgreichsten Einzelakteur Marcel Krzewski sollte die höchste Spielklasse des Kreisverbandes für den VfL Kalbe I ein weiteres Jahr sicher sein.

SV Liesten I überzeugt bisher nicht

Zu den Mitfavoriten der diesjährigen Meisterschaft zählte der SV Liesten 22 I (2013/14 Platz 3). Die gestellten Erwartungen erfüllten die Liestener bisher nicht. Zusammen mit TuS Salzwedel I nehmen sie ein Platz in der unteren Tabellenhälfte ein. Das negative Punktekonto sollte jedoch für beide Mannschaften kein Grund zu Beunruhigung sein.

Am Tabellenende der Kreisoberliga steigt in diesem Jahr nur eine Mannschaft in die 1. Kreisliga ab. Um den Klassenerhalt kämpfen der Aufsteiger Post SV Gardelegen I gegen den MTV Beetzendorf I. Für die Postler stehen die Chancen nicht schlecht. Die Beetzendorfer büßten durch den Wechsel von Mario Lemme deutlich an Schlagkraft.