Gardelegen (mkn) l Bei den diesjährigen Hallenlandesmeisterschaften der Jugend in der Leichtathletik war der PSV Gardelegen nur mit zwei Startern vertreten.

Hierbei konnte Julius Thürich in der U20 im Dreisprung die Silbermedaille erkämpfen. Nahe seiner persönlichen Bestleistung kam sein weitester Sprung an diesem Tag auf 12,05 Meter. Somit steigerte er sich zu den Bezirksmeisterschaften vor einer Woche, die er gewann, um zwölf Zentimeter. Zum Sieg bei den LM fehlten gut 40 Zentimeter. Den Weitsprungwettkampf brach Thürich anschließend mit nur zwei gültigen Versuchen und Anlaufproblemen ab. Zu Buche standen hier am Ende 5,52 Meter und der Platz fünf. Damit war er nicht zufrieden.

Maximilian Grothe läuft Bestzeit über 200 Meter

Auch Maximilian Grothe zeigte sich in der Altersklasse U20 - trotz leichter Trainingsrückstände aufgrund einer Erkältung - gerade über 200 Meter stark in Form. Hier lief er unter dem Hallendach neue persönliche Bestzeit von tollen 25,18 Sekunden, die ihm bei starker Konkurrenz einen sechsten Rang einbrachten. Zuvor schrammte er im Sprintfinale über 60 Meter in 7,87 Sekunden, womit er zeitlich etwas unter seinen Möglichkeiten blieb, mit Rang vier äußerst knapp an einem Podestplatz vorbei.