Seehausen (jhe) l Die Altherrenfußballer über 32 Jahre von Kickers Seehausen haben am Wochenende ein Hallenturnier veranstaltet. Daran beteiligten sich sieben Mannschaften. Eigentlich waren zu diesem Treff zehn Mannschaften eingeladen, doch drei Teams sagten kurzfristig ab, so dass ein neuer Turnierplan erstellt werden musste. Im Modus "Jeder gegen Jeden" wurde um den Gesamtsieg gekämpft.

Den Anfang machten die Seehäuser Kickers gegen den Grabower SC. Die Wischestädter lagen schon 0:2 in Rückstand. Doch eine tolle Aufholjagd bescherte ihnen einen 3:2-Sieg.

Danach war der westaltmärkische TuS Kakerbeck gegen den Rossauer SV an der Reihe. Die Kakerbecker legten schnell ein 2:0 vor. Der RSV verkürzte zwar noch auf 1:2, doch der TuS schaukelte die Partie locker runter. Danach setzte sich Eiche Weisen 3:1 durch.

Im Nordderby zwischen dem Gastgeber und der SG Krüden/Groß Garz gab es ein 2:2.

In der Folge setzte sich keine Mannschaft richtig ab. Die Kickers verloren gar gegen den Rossauer SV 0:3 und machten es spannend, denn sie galten als Turnierfavorit.

Die Akteure aus Weisen hielten danach mit den Seehäusern Schritt. Sie gewannen gegen Kakerbeck 4:1 und Rossau 2:0. Was folgte war eine deutliche 1:5-Niederlage gegen die Gastgeber, aber entschieden war der Turniersieg dadurch noch nicht. Denn die Eichen hatten im letzten Spiel gegen Grabow noch die Chance, Seehausen vom Thron zu schubsen. Ein Remis reichte nicht aus, da Kickers das bessere Torverhältnis besaß. Weisen kam dennoch nicht über 1:1 hinaus und musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Grabow wurde Dritter.

Auf dem vierten Platz reihte sich die SG Krüden/Groß Garz ein, die gegenüber den Drittplatzierten das schlechtere Torverhältnis hatte. Danach folgte Werben auf Platz fünf, Kakerbeck auf Rang sechs und Rossau wurde Siebenter.