Zwei Fußball-Kreisoberligisten haben sich am Sonnabendnachmittag in einem Testspiel in Mechau gegenüber gestanden. Die gastgebende SG Eintracht unterlag dem Osterburger FC 2:4 (2:1).

Mechau l Bei schwierigen Platzverhältnissen war ein Aufziehen eines Fußballspiels nur bedingt möglich. Beide Mannschaften hatten ihre Mühe, den Ball zu kontrollieren.

Die erste Möglichkeit besaß der ostaltmärkische OFC. Tino Möhring scheiterte mit seinem Schuss an Torwart Gordon Mießner (1.). Danach versuchten die Biesestädter die Partie unter Kontrolle zu bringen, dabei unterlief ihnen ein kapitaler Fehler, den Mechaus Kevin Nütten zum 1:0 nutzte (8.). Fast im Gegenzug schon der Ausgleich. Uwe Schmidt wurde von Benjamin Wolligandt geschickt und vollendete zum 1:1. In der Folge gab es ein, zwei gute Spielszenen, doch mehr Kombinationsspiel ließ der Nebenplatz im Mechauer Sportpark einfach nicht zu. Die Gastgeber kamen besser zurecht und nutzten einen weiteren Fehler der OFCler. Erneut traf Kevin Nütten, doch diesmal nach Zuspiel von Viktor Ischenko, der es auch selbst hätte machen können - 2:1 (30.).

Nach einer recht kurzen Halbzeitpause drehten die Gäste im zweiten Spielabschnitt das Geschehen, obwohl sie bereits am Vormittag eine Trainingseinheit in den Beinen hatten. Robert Schmidt sorgte in der 70. Minute für den 2:2-Ausgleich. In der Schlussphase schlugen die Osterburger noch zweimal zu. Uwe Schmidt und Chris Herzog stellten den 4:2-Endstand her.

SG Eintracht Mechau: Mießner - Gerlach, Pflaum, St. Neubauer, T. Neubauer, Schulz, Nütten, Hossain, Ischenko, Bauer, Baier (Albrecht, Temmler, Bruns).

Osterburger FC: Brehmer - Holtmann, Herzog, U. Schmidt, R. Schmidt, Wolligandt, Henel, Köhn, Melms, Möhring, Magerin (Riedel, Buchholz, Nagel).

Torfolge: 1:0 Nütten (8.), 1:1 U. Schmidt (10.), 2:1 Nütten (30.), 2:2 R. Schmidt (70.), 2:3 U. Schmidt (87.), 2:4 Herzog (90.).