Oebisfelde l Nach ihrem am vergangenen Sonnabend in eigener Halle eingefahrenen zehnten Saisonsieg, 30:27-Erfolg über Aktivist Gräfenhainichen, gehen die Sachsen-Anhalt-Liga-Frauen des SV Oebisfelde heute auf Reisen. Ziel ist die Bernburger Sporthalle am Eichenweg. Dort werden die auf Rang drei platzierten Allerstädterinnen ab 16 Uhr vom SV Anhalt Bernburg erwartet. Angesichts des Fakts, dass die Gastgeberinnen mit 10:20 Zählern auf dem neunten Rang liegen, nehmen die Allerstädterinnen als Favoriten die Begegnung in Angriff. Mittlerweile dürften die Schützlinge von SVO-Trainer Karsten Luhmann mit dieser Rolle aber keine Probleme mehr haben.

"Damit müssen wir Leben. Ich denke aber, mit der Favoritenbürde kommt die Mannschaft auch ganz gut zurecht. Allerdings erwartet uns mit Bernburg ein unbequemer Kontrahent. Anhalt hat zuletzt einige gute Partien abgeliefert. Speziell vor heimischen Publikum. Wir müssen also sehr konzentriert zu Werke gehen. Wichtig ist beispielsweise die Rückwärtsbewegung. Denn die Bernburgerinnen können auch einen guten Konterball spielen", erklärte Trainer Luhmann.

Das Hinspiel hatte der SVO mit 30:28 für sich entschieden. Durchaus aufhorchen ließ Bernburg indes am 7. Februar im Heimspiel gegen Tabellenführer HSV Magdeburg. Das ging 25:29 verloren.

SR.: Hänel/Steinbach.