Gardelegen (tko) l Einen 3:1 (1:0)-Testspielsieg fuhr am vergangenen Sonntag Kreisoberligist SSV 80 Gardelegen II auf der heimischen Rieselwiese gegen den Kreisklassenvertreter TSV Jeggau ein. Am Ende behielten die Schützlinge von Werner Ilgner vielleicht mit einem Tor zu hoch die Oberhand, verdient war der Erfolg dennoch.

Und obwohl der SSV das Match nach einer ausgeglicheneren Anfangsphase beherrschte, taten sich doch noch einige Baustellen auf. Und die sollten schnellstens behoben werden, immerhin kämpft die Gardelegener Reserve um den Ligaverbleib in der höchsten Kreisspielklasse. Davon noch weit entfernt, aber dennoch mit guten Ansätzen im Spiel nach vorn traten die Jeggauer um Trainer Frank Wawzik auf. Sie versteckten sich nicht und sorgten auch für Gefahr vor dem Kasten von Florian Blauth. Nach gut 20 Minuten waren die Gastgeber auch Herr der Lage. Sie näherten sich immer mehr dem Tor an. Zunächst schluderte aber Oliver Mank mit seinen hochkarätigen Möglichkeiten gehörig, ehe er per Lupfer die Vorarbeit zur Gardelegener Führung lieferte. Steffen Schröder brauchte das Leder nur noch über die Linie zu bugsieren - 1:0 (29.).

In Halbzeit zwei bot sich das gleiche Bild, obwohl die Gäste aus Jeggau zunächst ausgleichen konnten. Erik Schulz ließ sich nicht zweimal bitten und traf nach knapp einer Stunde zum 1:1 (57.). In der Folge probierten es die Gardelegener weiter und wurden belohnt. Nur sieben Minuten nach dem Ausgleichstreffer war erneut Steffen Schröder zur Stelle und stellte den alten Abstand wieder her - 2:1.

Während die Gäste nur noch sporadisch vor dem Gardelegener Tor auftauchten, wollten die Platzherren den Sieg nun festzurren. Das gelang auch zum Ende der Partie, als Mank per Billardtor auf 3:1 erhöhen konnte und den Endstand perfekt machte.

Torfolge: 1:0 Steffen Schröder (29.), 1:1 Erik Schulz (57.), 2:1 Steffen Schröder (64.), 3:1 Oliver Mank (79.).

SSV 80 Gardelegen II: Blauth - Bethge, Fehse, Heinecke, Riewe, Zunker, Schröder, Siegel, Kreißl, Becher, Mank (Werner, Zausch).

TSV Jeggau: Schmidt - Eder, N. Schulz, Hintze, Gorka, K. Schulz, Lembke, Franke, Ritzmann, Bentler, Dragendorf (Bolle, E. Schulz, Zedler, Olheit).