Diesdorf l Mit einem verdienten 4:2 (2:1)-Auswärtserfolg beim Diesdorfer SV ist der SSV 80 Gardelegen am Sonntag in die Kreisliga-Meisterrunde der E-Junioren gestartet. Die Schützlinge von Trainer Michael Kutschki deuteten dabei frühzeitig ihre Ambitionen auf den Gewinn der Meisterschaft an. Der Erfolg der früh formstarken Rolandstädter hätte auch durchaus höher ausfallen können.

Den besseren Start erwischten allerdings die Platzherren, die sich von Beginn an nicht versteckten. In Minute neun ließ es Marvin Hecht im Gehäuse von Matti Arndt klingeln und den DSV jubeln - 1:0. Der SSV reagierte mit Wut im Bauch und drängte auf den schnellen Ausgleich. Immer wieder angetrieben von Felix Kutschki in der Zentrale startete Gardelegen einen Angriff nach dem anderen.

Doch der Erfolg ließ eine Weile auf sich warten. Erst ein kurioses und genauso unglückliches Eigentor von Florentine Steding bescherte dem Kutschki-Team das 1:1 (20.). Doch es kam noch besser für die Rolandstädter. Praktisch mit dem Pausenpfiff des soliden Unparteiischen Sven Müller brachte David Scheinert die Gäste auch noch mit 2:1 in Front (25.).

Nach Wiederbeginn wollten die Gardelegener mit dem dritten Tor schnellstmöglich für klare Verhältnisse sorgen. Das gelang ihnen auch, denn nach exakt einer halben Stunde markierte Jannes Arndt das 3:1. In der Folge blieb der SSV weiter am Drücker, doch das eigene Unvermögen oder aber der starke Diesdorfer Schlussmann Maurice Riedel standen zunächst einem weiteren Treffer im Weg.

Ein erneutes Eigentor von Maximilian Steding sorgte dann aber doch für das 4:1 (43.) der Gäste. Doch Maximilian Steding traf auch noch einmal ins richtige Tor und verkürzte bis zum Schlusspfiff für den DSV, der seine Konterangriffe meist nicht konsequent genug ausspielte, zumindest noch auf 2:4 (48.).

Diesdorfer SV I: Riedel - M. Steding, F. Steding, Spurgat, Hecht, Pokorny, Lüchow, Wendland (Riebenstahl, Müller).

SSV 80 Gardelegen I: M. Arndt - Stern, Bornac, J. Arndt, Schubert, Mertens, Kutschki, Scheinert (Morina, Renz, Timpe).

Torfolge: 1:0 Marvin Hecht (9.), 1:1 Florentine Steding (20./Eigentor), 1:2 David Scheinert (25.), 1:3 Jannes Arndt (30.), 1:4 Maximilian Steding (43./Eigentor), 2:4 Maximilian Steding (48.).

SR: Sven Müller.