Klötze (jhe) l Die Tischtennis-Damen des VfB Klötze 07 haben am Sonntag in der Verbandsliga zu Hause gegen den TTC Halle mit 8:4 gewonnen.

Nach dem Gewinn des Landesmannschaftstitels in der Vorwoche in Osterburg ging die Siegesserie in der Liga weiter. Die Klötzerinnen gingen mit einer 2:0-Führung in die Einzelrunde. Ute Pospisil/Katrin Janot (3:1 gegen Söfftge/Mehner) und Brunhilde Lorenzius/Annika Bammel (3:0 Dittrich/Fricke) gewannen jeweils ihre Doppel.

Pospisil baute die Führung danach gegen Söfftge, die sie mit 3:0 bezwang, weiter aus. Die Hallenserinnen machten es aber nochmal spannend. Dittrich siegte 3:0 gegen Lorenczius und Mehner gar knapp 3:2 gegen Bammel. Somit stand es nur noch 3:2 aus Klötzer Sicht. Anschließend blieb es jedoch nur bis zum 4:3 spannend. Die VfB-Cracks legten durch Lorenczius, Bammel und Janot einen 3:0-Lauf zum 7:3 hin. Das war die Vorentscheidung. Auch wenn Bammel danach gegen Dittrich mit 0:3 verlor, machte Pospisil mit dem 3:0-Erfolg über Fricke den am Ende doch deutlichen 8:4-Sieg für die Altmärkerinnen perfekt.

Am Sonntag wird die Aufgabe für Klötzerinnen, derzeit Vierter im Klassement, weitaus schwieriger. Die VfB-Damen müssen beim Tabellenführer Glück Auf Staßfurt, das bisher noch kein Spiel verlor, aber einmal Unentschieden spielte, Farbe bekennen.

VfB Klötze: Pospisil 2,5; Lorenczius 1,5; Bammel 1,5; Janot 2,5.