Salzwedel (eb/jhe) l Bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften (U 25) des DBS (Deutscher Behindertensportverband) in Esslingen (Neckar) war Sebastian Klask aus Beetzendorf, der im Behindertenbereich für den SV Seehausen (Börde) startet, einziger Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt.

In seiner Wettkampfklasse 8 gingen insgesamt 13 Teilnehmer an den Start. Durch einen 3:2-Sieg gegen Peter Prinzen (Hessen) und einer 0:3-Niederlage gegen Vorjahressieger Joshua Wagner (Saarland) qualifizierte sich Sebastian für das Viertelfinale.

Glück auf Seiten des Altmärkers

Dort war das Glück insofern auf seiner Seite, dass er nicht den zweiten Top-Spieler, neben Wagner, den späteren Sieger Johannes Urban (Niedersachsen) zugelost bekam. Aber mit dem Drittplatzierten des Vorjahres Johannes Lehrer (Baden-Württemberg) wartete eine gleichfalls schwere Aufgabe auf ihn. In vielen Ballwechseln zeigte Sebastian, dass er durchaus mithalten konnte und an einem anderen Tag das Ergebnis vielleicht anders ausgesehen hätte. Lehrer hatte oft eine gute Antwort auf Sebastians Spiel, so dass er eine 0:3-Niederlage einstecken musste und die mögliche Medaille verpasste. Am Ende sprang der fünfte Platz für den Beetzendorfer heraus.

Im Doppelwettbewerb, der unabhängig von der Wettkampfklasse ausgetragen wurde, scheiterte Sebastian mit seinem zugelosten Partner Marcel Mersdorf (Hessen) in der ersten Runde knapp mit 9:11 im fünften Satz an Stierle/Welp (Bayern).

Nächster Saison-Höhepunkt im Behindertenbereich sind die Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren, die in diesem Jahr am 24. und 25. April in der Landessportschule in Osterburg stattfinden werden. Dort werden aus unserem Kreisverband Jörg Markus als Landesmeister der WK 7 und Sebastian Klask als Vize-Landesmeister der WK 8 vertreten sein.