Die Männer des SV Oebisfelde haben sich fünf Spieltage vor Ultimo aller Abstiegssorgen entledigt. Denn die Allerstädter stehen als Absteiger in die Sachsen-Anhalt-Liga fest. Den morgigen Gast, Grubenlampe Zwickau, plagen hingegen noch Abstiegssorgen. Anwurf in der Hans-Pickert-Halle ist um 18.30 Uhr.

Oebisfelde l Die Sachsen stehen momentan mit 18:24 Punkten auf dem zehnten Platz. Der würde zum Klassenerhalt reichen. Doch da es wahrscheinlich zwei Absteiger aus der dritten Liga Ost geben wird - HG Köthen und Lok Pirna - erhöht sich die Zahl der Absteiger aus der Mitteldeutschen auf vier. Für die Zwickauer wird es daher eng, da nun die auf Rang elf und damit auf einem Abstiegsplatz liegenden Ascherslebener ins Spiel kommen. Sie liegen nur einen Zähler (17:25) hinter der Grubenlampe-Sieben.

Für Oebisfeldes Trainer Hendrik Tuschy spielt das indes keine Rolle: "In unseren noch anstehenden drei Heimspielen wollen wir versuchen, das Beste herauszuholen. Das sind wir schon unseren Fans schuldig." Gegen Zwickau gehen die Oebisfelder durchaus optimistisch in die Begegnung. "Vergangenen Sonnabend in Plauen haben wir eine gute Leistung abgeliefert. Allerdings waren wir nicht konstant genug. Wenn wir es gegen Zwickau schaffen, über 60 Minuten unser gutes Niveau annähernd zu halten, sollte es klappen."