Osterburg (tko/eb) l Nach langem Warten steht endlich die Saison 2015 für die deutschen Triathleten vor der Tür. Um sich den letzten Feinschliff zu holen, trainierten Ulrich Hanusch und Konstantin Seufert bereits im Februar im Robinson Club Cala Serena, während Marcus Herbst (Kloster Neuendorf) und Alexander Schilling (alle IBH Tristor24 Team Osterburg), unter der Anleitung von Coach Wolfram Bott, vom 2. bis 16. April und unter optimalen Bedingungen in Alcudia viele Kilometer sammelten.

Die starke Trainingsgruppe bestand aus den Nationalkaderathleten Luxemburgs, sowie erfahrenen und aufstrebenden Langdistanzprofis wie Andreas Raelert, Julia Gajer, David Breuer und Sebastian Veith. Marcus und Alex konnten in diesem motivierenden Umfeld viele gute Einheiten umsetzen, und die Testergebnisse im Becken, mit dem Wattmesser und bei den intensiven Koppelläufen, waren sehr zufriedenstellend. "Wir blicken jetzt optimistisch in die Saison 2015", so Hanusch. "Alle Teammitglieder haben über den Winter hart gearbeitet und jetzt ist es Zeit, die PS auch auf die Strecke zu bringen".

Zu den Highlights im Kalendermonat Mai zählen das Zeitfahren in Osterweddingen (Herbst und Hanusch), bei dem die neuen Zeitfahrboliden von Sponsor Tristore24 und TREK einem ersten Test unterzogen werden, das Bundesligarennen in Buschhütten (Herbst), die britischen Universitätsmeisterschaften (Schilling) sowie das IRONMAN 70.3 Rennen in Barcelona (Schilling).