Potzehne (tko) l Medizin Uchtspringe hat seine ausgegebene Zielstellung erreicht und einen Punkt aus Potzehne entführt. Dagegen ist das torlose Remis in der Landesklasse-Partie für die Gastgeber des SV Grün-Weiß eindeutig zu wenig. Während die Platzherren schon eine personell ordentliche Elf auf den Rasen bringen konnten, sah das bei den Gästen schon anders aus. Coach Jörn Schulz, der einen souveränen Libero spielte, musste gleich auf acht Stammspieler verzichten. So wurde sogar noch Routinier Ulf Stoppa eingewechselt.

Die Potzehner machten auch das Spiel, doch mehr als eine tolle Chance von Stolle (31./Kopfball) und ein Schuss von Bierstedt (33.) sprangen in Halbzeit eins nicht heraus. Auch die Gäste sorgten nicht gerade für höllische Gefahr. Ein Stoppa-Freistoß (35.) und ein Fallrückzieher von Roggenthin (39.) wurden da notiert.

Auch in den zweiten 45 Minuten spielte sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab. Die Gastgeber versuchten es mit langen Bällen, aber ohne Erfolg. Brenzlig wurde es nur nach einem Freistoß von Wehrmeister (60.) und als Fabian Kretzschmann das Leder in Minute 85 aus Nahdistanz über die Linie drückte. Der Treffer zählte aber nicht, da sich Kretzschmann wohl einen unerlaubten Vorteil durch Foulspiel ergatterte. Kurz nach dieser Aktion pfiff der souveräne Schiri Schottenhamel ab und die Gäste freuten sich über das Ergebnis.

Tore: Fehlanzeige.

SV Grün-Weiß Potzehne: Schmidt - Bröckel, Schulze, Niebuhr, Klose, Wehrmeister, Wiegmann, Bierstedt, Stolle (80. Gase), Kretzschmann, Klement.

Medizin Uchtspringe: Schulz - Horak, Lilge, Neuber (71. U. Stoppa), von Stachelski, Lenz, Roggenthin, Heinicke, Prehm (60. Walter), Schulz, M. Stoppa.