• 28. November 2014



Sie sind hier:



Kurzinterview Der Staffelleiter der Kreisoberliga über das Leistungsgefälle innerhalb der Liga und die kommende Saison


Matthias Kist: "Die solideste Leistung hat Tucheim abgeliefert"

18.07.2013 02:15 Uhr |




Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal.

Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal. | Foto: Richter Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal. | Foto: Richter

Nicht nur hinter den Spielern, auch hinter Staffelleiter Matthias Kist liegt eine ereignisreiche Kreisoberliga-Saison. Im Volksstimme-Kurzinterview mit Sportredakteurin Maria Kurth sprach er über das Leistungsgefälle in der abgelaufenen Saison und wagte einen Blick auf die neue Saison voraus.

Anzeige

Volksstimme: Herr Kist, in der abgelaufenen Saison hat sich in der Tabelle doch recht schnell die Spreu vom Weizen getrennt, das Leistungsgefälle innerhalb der Liga war groß. War das zu erwarten?

Matthias Kist: Das ist der normale Verlauf, auch weil einige Teams noch zweite Vertretungen in den Kreisligen haben. Die solideste Leistung hat Tucheim abgeliefert und ist deshalb auch zurecht Kreismeister geworden und hat den Aufstieg realisiert. Ich denke aber, dass die Tucheimer es in der Landesklasse schwer haben werden, weil sich leider kaum verstärken konnten. Insgesamt waren wir in der Saison ganz schön vom Winter gebeutelt, weil es immer wieder zu Spielverschiebungen oder Ausfällen kam.

Volksstimme: In der kommenden Saison wird die Liga durch vier Landesklasse-Absteiger verstärkt. Kann man davon ausgehen, dass eine spannende Spielserie bevorsteht?

Kist: Das denke ich schon. Es ist natürlich schade, dass gleich vier Teams abgestiegen sind, aber dadurch kommt es auch zu vielen Lokalderbys. Allein am ersten Spieltag trifft Borussia Genthin auf Brettin/Roßdorf. Wenn das Wetter dann noch stimmt, locken diese Spiele zahlreiche Zuschauer an. Einen Favoriten kann man noch nicht ausmachen, da man nicht weiß inwiefern sich die Teams verstärkt haben.

Volksstimme: Ist ihrer Meinung nach die Bezeichnung "stärkste Kreisoberliga aller Zeiten" gerechtfertigt?

Kist: Ja, vor allem aufgrund der vier Landesklasse-Absteiger.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2013-07-18 02:15:43
Letzte Änderung am 2013-07-18 02:15:43

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren

Anzeige

Anzeige

Lokaler Sport


Lokale Nachrichten Genthin


Mammutsitzung in Parey

Parey (sta) l Eine "Mammut"-Gemeinderatssitzung fand diese Woche in Parey statt - über drei Stunden... weiterlesen


28.11.2014 20:00 Uhr


Arena für Sport, Kultur und Bildung

Genthin (khu) l Überraschungspaket im Stadtrat: Bürgermeister Thomas Barz präsentierte am... weiterlesen


28.11.2014 16:00 Uhr


Schulden: 767 Euro für jeden Einwohner

Burg/Genthin (fh) l Alarmierende Zahlen: Rechnet man die Schulden der Gemeinden und des Landkreises... weiterlesen


28.11.2014 18:00 Uhr


Weitere Lokalnachrichten aus Genthin

Lokalsport


Elisa-Marie feiert Tor-Premiere
Ließen gegen die BSV-Reserve einen klaren Aufwärtstrend erkennen: Julian Hemmacke (M.) und die männliche B-Jugend des SV Eiche 05.

Die Bilanz der Biederitzer Nachwuchs-Handballer vom Heimspieltag des vergangenen Wochenendes konnte... weiterlesen


28.11.2014 00:00 Uhr


Erstes Saisontor von Philipp Pusch ist einziger Lichtblick
Alexander Simon (2.v.l.) und die männliche B-Jugend gerieten bei der dritten Mannschaft des BSV 93 Magdeburg am Ende mit elf Toren Differenz unter die Räder.

Gommern/Möckern (jha/fna) l Nichts zu holen gab es für die Handballer der Jugend-Spielgemeinschaft... weiterlesen


28.11.2014 00:00 Uhr


Ein Nationalspieler drückt Daumen
Ob Patrick Bartsch (l.) wie zuletzt gegen den VfB Ottersleben auch morgen wieder beim Gegner für Unruhe sorgt, steht noch nicht fest. Der Einsatz des angeschlagenen Offensivspielers entscheidet sich erst kurzfristig vor der Partie gegen Einheit Wernigerode.

Die Herbstmeisterschaft ist gesichert, doch erreicht ist für die Landesliga-Fußballer des Burger... weiterlesen


28.11.2014 00:00 Uhr


Keine Geschenke im Aufsteigerduell verteilen
Ungeachtet der 0:5-Pleite gegen Daniel Zoll (r.) und den Magdeburger SV Börde nahmen Karsten Völckel und die Unioner auch positive Erkenntnisse aus der Landeshauptstadt mit.

Heyrothsberge (bjr) l Viel Zeit, um die Wunden der 0:5-Pleite beim Magdeburger SV Börde zu lecken... weiterlesen


28.11.2014 00:00 Uhr


Jonas Hesse überrascht
Nach Siegen in Hannover und Berlin lieferte Jonas Hesse auch in Fleesensee einen starken Auftritt ab.

Göhren-Lebbin/Biederitz (obr/bjr) l Der Tennisnachwuchs des Biederitzer TC hat sich beim DTB-Turnier... weiterlesen


28.11.2014 00:00 Uhr


Neueste Leserkommentare


Warnung vor Übermut. Also meine Hochachtung haben Sie, Herr Schäuble. Sie haben es geschafft, trotz stetiger Steuerverschwendung von ca. zehn Prozent des Jahreshaushalts, immer weiter steigender Kosten beim BER und weiterer Groß-Baustellen in Deutschland einen Haushalt ohne Schulden vorzulegen. Respekt! Würden jetzt noch Steuerverschwendung und andere unnütze Ausgaben reduziert, könnten Sie sogar Steuern senken. Passen Sie aber auf, es könnte dann natürlich sein, dass Sie im nächsten Jahr beim Unwort des Jahres nominiert werden, Steuersenkung! Also bitte Vorsicht!

von BeaMir am 28.11.2014, 14:53 Uhr

so ein neutralen und straken Präsidenten wie Ralf Seibicke wird es in Sachsen Anhalt so nicht wieder geben!Dieser mann hat über dem Parteibuch hinweg entschieden und gehandelt und so etwas gibt es nur noch ganz selten.

von biermann am 28.11.2014, 13:33 Uhr

Weitere Leserkommentare

Rund um die Volksstimme


Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen