• 28. Mai 2015


Newsticker

Sie sind hier:




Kurzinterview Der Staffelleiter der Kreisoberliga über das Leistungsgefälle innerhalb der Liga und die kommende Saison


Matthias Kist: "Die solideste Leistung hat Tucheim abgeliefert"

18.07.2013 02:15 Uhr |




Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal.

Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal. | Foto: Richter Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal. | Foto: Richter

Nicht nur hinter den Spielern, auch hinter Staffelleiter Matthias Kist liegt eine ereignisreiche Kreisoberliga-Saison. Im Volksstimme-Kurzinterview mit Sportredakteurin Maria Kurth sprach er über das Leistungsgefälle in der abgelaufenen Saison und wagte einen Blick auf die neue Saison voraus.

Anzeige

Volksstimme: Herr Kist, in der abgelaufenen Saison hat sich in der Tabelle doch recht schnell die Spreu vom Weizen getrennt, das Leistungsgefälle innerhalb der Liga war groß. War das zu erwarten?

Matthias Kist: Das ist der normale Verlauf, auch weil einige Teams noch zweite Vertretungen in den Kreisligen haben. Die solideste Leistung hat Tucheim abgeliefert und ist deshalb auch zurecht Kreismeister geworden und hat den Aufstieg realisiert. Ich denke aber, dass die Tucheimer es in der Landesklasse schwer haben werden, weil sich leider kaum verstärken konnten. Insgesamt waren wir in der Saison ganz schön vom Winter gebeutelt, weil es immer wieder zu Spielverschiebungen oder Ausfällen kam.

Volksstimme: In der kommenden Saison wird die Liga durch vier Landesklasse-Absteiger verstärkt. Kann man davon ausgehen, dass eine spannende Spielserie bevorsteht?

Kist: Das denke ich schon. Es ist natürlich schade, dass gleich vier Teams abgestiegen sind, aber dadurch kommt es auch zu vielen Lokalderbys. Allein am ersten Spieltag trifft Borussia Genthin auf Brettin/Roßdorf. Wenn das Wetter dann noch stimmt, locken diese Spiele zahlreiche Zuschauer an. Einen Favoriten kann man noch nicht ausmachen, da man nicht weiß inwiefern sich die Teams verstärkt haben.

Volksstimme: Ist ihrer Meinung nach die Bezeichnung "stärkste Kreisoberliga aller Zeiten" gerechtfertigt?

Kist: Ja, vor allem aufgrund der vier Landesklasse-Absteiger.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2013-07-18 02:15:43
Letzte Änderung am 2013-07-18 02:15:43

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Apple iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und informieren

Anzeige

Lokaler Sport


Anzeige

Lokale Nachrichten Genthin


Burg: Im August Baubeginn für neuen Parkplatz

Burg (mk) l Im August beginnen in Burg die Bauarbeiten für den neuen und großen Parkplatz am Gelände... weiterlesen


28.05.2015 00:00 Uhr


Schwänke und schöner Gesang
Bei bestem Sommerwetter unternahmen viele Besucher am Pfingstmontag einen Ausflug zur Mützeler Mühle.

Ein Familienfest rund um die Mühle feierten die Mützeler am Pfingstmontag. Für Unterhaltung sorgten... weiterlesen


28.05.2015 00:00 Uhr


Seit 20 Jahren dreh`n wieder Mühlenflügel
Die Pareyer Paltrockmühle: 1983 abgebrannt, 1990 bis 1995 wiederaufgebaut, dabei eine baugleiche von Frenz hierher umgesetzt.

Die Pareyer Mühle und das bunte Fest drumherum lockten am Pfingstmontag jede Menge Besucher an... weiterlesen


28.05.2015 00:00 Uhr


Weitere Lokalnachrichten aus Genthin

Lokalsport


Feuerwehr sorgt für kalte Dusche
Auf Acolino holte sich der Vielstarter Hendrik Ernst den sechsten Rang in der Punktespringprüfung der Klasse L. Mit seinem Pferd Carina sicherte er sich sogar den Sieg in dieser Prüfung. Insgesamt sammelte der Reiter am vergangenen Wochenende elf Schleifen.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen lud das Pfingstturnier des RV Möckern am... weiterlesen


28.05.2015 00:00 Uhr


Sebastian Thiem wird zum Helden
Max Zimmermann (l.) und die SVU-Reserve tauchten immer wieder gefährlich in der Hälfte von Theeßens Mario Graunhorst auf. Der Held des Spiels war aber Torhüter Sebastian Thiem, der seiner Elf den Finaleinzug im Elfmeterschießen sicherte.

Die Finalisten für Freitag, 19. Juni, stehen fest: Während sich die Reserve des SV Union... weiterlesen


27.05.2015 00:00 Uhr


Mit personeller Verstärkung zum Punktgewinn beim Spitzenreiter

Genthin/Burg l (mkl/ahf) Zwei Tage nach dem Halbfinaldurchmarsch im Kreispokal bestritt der FSV... weiterlesen


27.05.2015 00:00 Uhr


Wer hat die besten Karten im Endspurt?

Heyrothsberge (ahf) l Im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga geht es weiter eng zu... weiterlesen


27.05.2015 00:00 Uhr


Von Trainingsrückstand ist bei Hannah Steffen keine Spur
Freuten sich noch vor der Abreise nach Gotha über ein neues Fahrzeug der Marke Skoda Octavia (v.l.): GRC-Fahrerin Hannah Steffen und Trainer Wolfgang Fischbach.

Genthin l (rew/ahf) Krankheitsbedingt musste Hannah Steffen die ersten beiden bundesoffenen... weiterlesen


27.05.2015 00:00 Uhr


Neueste Leserkommentare


Land gründet landeseigene Beteiligungsgesellschaft, welches mit Steuergeldern Unternehmen fördert, sich beteiligt. Etwas, wozu die Politik (nicht mehr?) in der Lage ist, oder nicht die ministeriale Verantwortung übernehmen will. Dasselbe gilt aber auch für die IBG, welche nur noch ein Geldschrank ist, der von einer weiteren anderen Gesellschaft verwaltet und gemanagt wird. Alles aufgegleist vom Finanzmninisterium. Es entscheidet letztlich. Mit dieser Schachtelung kommen dann solche windigen "Mehrfachmanager" (offensichtlich zum eigenen Wohle handelnd) ungeschoren davon, weil das Gericht feststellt, dass das Land nicht mal den Grundsatz der Offenlegungspflicht in dieses Konstrukt eingebaut hat. DAS war der springende Punkt. WER ist folglich für diesen Schlamassel verantwortlich?

von walter52 am 28.05.2015, 12:28 Uhr

Das ist doch ein schlechter Witz. Sorgen jetzt "Unterstützer" und Studenten in Deutschland für Recht? Das ist Anarchie und kein Rechtsstaat mehr… Nach geltendem Recht dürfte die Polizei diese "Störer einer Amtshandlung" ohne Federlesen mitnehmen und 24 Stunden festhalten. Personalien feststellen und den Tätern die Kosten des Einsatzes und des Unterhalts des Nichtasylberechtigten in Rechnung stellen. Man kann nur hoffen, dass die Polizei weder unfähig noch unwillig ist, sondern "deeskalierend" wirken wollte, aber so verschafft sie sich keinen Respekt und ermuntert diese Typen nur noch zu weiteren Straftaten.

von barnane am 28.05.2015, 11:09 Uhr

Weitere Leserkommentare

Rund um die Volksstimme


Facebook



Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen