• 28. Juli 2014



Sie sind hier:



Kurzinterview Der Staffelleiter der Kreisoberliga über das Leistungsgefälle innerhalb der Liga und die kommende Saison


Matthias Kist: "Die solideste Leistung hat Tucheim abgeliefert"

18.07.2013 02:15 Uhr |




Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal.

Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal. | Foto: Richter Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal. | Foto: Richter

Nicht nur hinter den Spielern, auch hinter Staffelleiter Matthias Kist liegt eine ereignisreiche Kreisoberliga-Saison. Im Volksstimme-Kurzinterview mit Sportredakteurin Maria Kurth sprach er über das Leistungsgefälle in der abgelaufenen Saison und wagte einen Blick auf die neue Saison voraus.

Anzeige

Volksstimme: Herr Kist, in der abgelaufenen Saison hat sich in der Tabelle doch recht schnell die Spreu vom Weizen getrennt, das Leistungsgefälle innerhalb der Liga war groß. War das zu erwarten?

Matthias Kist: Das ist der normale Verlauf, auch weil einige Teams noch zweite Vertretungen in den Kreisligen haben. Die solideste Leistung hat Tucheim abgeliefert und ist deshalb auch zurecht Kreismeister geworden und hat den Aufstieg realisiert. Ich denke aber, dass die Tucheimer es in der Landesklasse schwer haben werden, weil sich leider kaum verstärken konnten. Insgesamt waren wir in der Saison ganz schön vom Winter gebeutelt, weil es immer wieder zu Spielverschiebungen oder Ausfällen kam.

Volksstimme: In der kommenden Saison wird die Liga durch vier Landesklasse-Absteiger verstärkt. Kann man davon ausgehen, dass eine spannende Spielserie bevorsteht?

Kist: Das denke ich schon. Es ist natürlich schade, dass gleich vier Teams abgestiegen sind, aber dadurch kommt es auch zu vielen Lokalderbys. Allein am ersten Spieltag trifft Borussia Genthin auf Brettin/Roßdorf. Wenn das Wetter dann noch stimmt, locken diese Spiele zahlreiche Zuschauer an. Einen Favoriten kann man noch nicht ausmachen, da man nicht weiß inwiefern sich die Teams verstärkt haben.

Volksstimme: Ist ihrer Meinung nach die Bezeichnung "stärkste Kreisoberliga aller Zeiten" gerechtfertigt?

Kist: Ja, vor allem aufgrund der vier Landesklasse-Absteiger.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2013-07-18 02:15:43
Letzte Änderung am 2013-07-18 02:15:43

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.

Anzeige

Anzeige

Lokaler Sport


Lokale Nachrichten Genthin


Endspurt für Kreisneubau, Digitalfunkplan unsicher

Burg (da) l In gut einem Monat werden Teile der Kreisverwaltung in den Neubau an der Burger... weiterlesen


28.07.2014 20:00 Uhr


Letzte Fahrt der "Costa Concordia" weckt Erinnerungen

Genthin (spö) l Die Nachricht über die letzte Reise des havarierten Kreuzfahrtschiffes "Costa... weiterlesen


28.07.2014 00:00 Uhr


Gaudi-Show in Parey: Teams proben mit ihren "verrückten" Fliegern

Parey (sta) l In knapp zwei Wochen ist es soweit: Beim Elbauenfest rund um die Pareyer Mühle startet... weiterlesen


28.07.2014 16:00 Uhr


Weitere Lokalnachrichten aus Genthin

Lokalsport


Im Sinne des olympischen Gedankens
Güsens Christopher Kopp (r.) spitzelt BSV-Angreifer Michael Wiermann (Mitte) den Ball weg, bevor dieser einen weiteren Treffer für die Gäste erzielen kann. Germanias Kapitän Robert Schüßler muss nicht mehr eingreifen.

Germania Güsen, Doublesieger und Aufsteiger in die Landesklasse, ist in der ersten Runde des... weiterlesen


28.07.2014 00:00 Uhr


SV Union tankt viel Selbstvertrauen durch bestandene Generalprobe

Thale (nrc) l Nichts geht über einen positiven Start in die Saison. Der SV Union Heyrothsberge hat... weiterlesen


28.07.2014 00:00 Uhr


Franz Zimmer erzielt drei Treffer und erhält Lob vom Trainer
Der SV 09 um Kevin Hartmann (l.) machte es dem Landesligisten Burger BC und Patrick Bartsch (r.) nicht einfach.

Burg (nrc) l "Ich weiß nicht, ob man direkt von einem Klassenunterschied sprechen kann... weiterlesen


28.07.2014 00:00 Uhr


Gemeinsam für einen guten Zweck
Alle drei Burger Mannschaften des Benefizturnieres gemeinsam. Der Spaß und der gute Zweck standen zwar im Vordergrund der Veranstaltung, dennoch legten die Spieler des BBC, des BVC 99 und der SG Fortschritt in den jeweiligen ungewohnten Sportarten großen Ehrgeiz an den Tag.

Zum dritten Mal fand das Benefizturnier der Burger Sportvereine um den BVC 99 und die SG Fortschritt... weiterlesen


26.07.2014 00:00 Uhr


Wetter ist schlimmster Gegner
Tom-Willi Scheel (l.) und die Spg bissen im Turnierverlauf oft auf die Zähne.

Köthen/Heyrothsberge (mzi/ahf) l Am vergangenen Wochenende fand in Köthen die Landesmeisterschaft... weiterlesen


26.07.2014 00:00 Uhr


Neueste Leserkommentare


Wie immer ! Gute Nacht Justitia . Aber klar muß er auf " freiem " Fuß bleiben . Und zwar solange wie nicht Autos von Staatsanwäten ; Richern usw. anzündet .......... Alle anderen Argumente erübrigen sich .

von ilch49 am 28.07.2014, 17:11 Uhr

Damit widerspricht der Ministerpräsident dem Kultusministeriumt: Bisher wurde 45 Minuten von Türe zu Türe als Norm bezeichnet. Nun also sind es plötzlich 45 Minuten Busfahrzeit? Das bedeutet also, dass 6-jährigen Grundschülern für einen Weg von zu Hause in die Schule inklusive Warte-Umsteigezeiten weiterhin bis zu 75 Minuten zugemutet werden. Das ist ein Skandal, wenn man bedenkt, dass vielerorts um 07:30 Uhr Schulbeginn ist....

von walter52 am 26.07.2014, 22:30 Uhr

Weitere Leserkommentare

Rund um die Volksstimme


Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen