• 2. Oktober 2014


Newsticker

Sie sind hier:



Kurzinterview Der Staffelleiter der Kreisoberliga über das Leistungsgefälle innerhalb der Liga und die kommende Saison


Matthias Kist: "Die solideste Leistung hat Tucheim abgeliefert"

18.07.2013 02:15 Uhr |




Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal.

Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal. | Foto: Richter Matthias Kist (l.) überreichte Tucheims Kapitän Adrian Wöhling am letzten Spieltag den großen Kreismeister-Pokal. | Foto: Richter

Nicht nur hinter den Spielern, auch hinter Staffelleiter Matthias Kist liegt eine ereignisreiche Kreisoberliga-Saison. Im Volksstimme-Kurzinterview mit Sportredakteurin Maria Kurth sprach er über das Leistungsgefälle in der abgelaufenen Saison und wagte einen Blick auf die neue Saison voraus.

Anzeige

Volksstimme: Herr Kist, in der abgelaufenen Saison hat sich in der Tabelle doch recht schnell die Spreu vom Weizen getrennt, das Leistungsgefälle innerhalb der Liga war groß. War das zu erwarten?

Matthias Kist: Das ist der normale Verlauf, auch weil einige Teams noch zweite Vertretungen in den Kreisligen haben. Die solideste Leistung hat Tucheim abgeliefert und ist deshalb auch zurecht Kreismeister geworden und hat den Aufstieg realisiert. Ich denke aber, dass die Tucheimer es in der Landesklasse schwer haben werden, weil sich leider kaum verstärken konnten. Insgesamt waren wir in der Saison ganz schön vom Winter gebeutelt, weil es immer wieder zu Spielverschiebungen oder Ausfällen kam.

Volksstimme: In der kommenden Saison wird die Liga durch vier Landesklasse-Absteiger verstärkt. Kann man davon ausgehen, dass eine spannende Spielserie bevorsteht?

Kist: Das denke ich schon. Es ist natürlich schade, dass gleich vier Teams abgestiegen sind, aber dadurch kommt es auch zu vielen Lokalderbys. Allein am ersten Spieltag trifft Borussia Genthin auf Brettin/Roßdorf. Wenn das Wetter dann noch stimmt, locken diese Spiele zahlreiche Zuschauer an. Einen Favoriten kann man noch nicht ausmachen, da man nicht weiß inwiefern sich die Teams verstärkt haben.

Volksstimme: Ist ihrer Meinung nach die Bezeichnung "stärkste Kreisoberliga aller Zeiten" gerechtfertigt?

Kist: Ja, vor allem aufgrund der vier Landesklasse-Absteiger.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2013-07-18 02:15:43
Letzte Änderung am 2013-07-18 02:15:43

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.

Anzeige

Anzeige

Lokaler Sport


Lokale Nachrichten Genthin


Mit Sport-Conny im Cha-Cha-Cha Schritt
Eine ausgedehnte Erwärmung gehört dazu, um anschließend die Kräftigungsübungen mit Redondoball und Theraband ohne Verletzungen oder zu großem Muskelkater zu bewältigen. Fast schon synchron folgen die Frauen der Choreographie von Cornelia Schröter aus Magdeburg.

Zum Sport- und Fitnessabend in Genthin lud der SV Chemie die Freizeit- und Vereinssportler der... weiterlesen


02.10.2014 00:00 Uhr


Der Springbrunnen ist bei Genthinern und Goldfischen beliebt
Der Genthiner Marktplatz, der früher Ernst-Thälmann Platz hieß. Zentraler Punkt war der große Springbrunnen.

Genthin l Der Springbrunnen auf unserem alten Foto war vielen Lesern ein vertrauter Anblick... weiterlesen


02.10.2014 00:00 Uhr


Vom "Alphatier" zum Pflegeprofi
Die Absolventen wurden in der Altenplathower Kirche ins Berufsleben verabschiedet.

Bewegend ist der Abschied mit Zeugnisübergabe an die Krankenpflegeschüler des... weiterlesen


02.10.2014 00:00 Uhr


Weitere Lokalnachrichten aus Genthin

Lokalsport


Und wöchentlich grüßt das Murmeltier
Wie in den Spielen zuvor zeigten Noah Bäbenroth (l.) und die Burger eine spielerisch gute Leistung und erarbeiteten sich hochkarätige Chancen. Doch erneut wurden sie vom Gegner überflügelt.

Die A-Jugend-Fußballer des Burger BC 08 bleiben weiter in der Erfolgsspur. Die Landesliga-Elf fuhr... weiterlesen


02.10.2014 00:00 Uhr


Vereinsrekorde fallen in Serie
Frederike Biedermann von der TSG Möser schrammte in der W 9 nur um 25 Punkte am Podest vorbei.

Beim Schönebecker Bahnabschlusssportfest ließen die Leichtathleten des PSV Burg am Wochenende... weiterlesen


02.10.2014 00:00 Uhr


Luise ist auch ohne ihre Schwester Lotte siegreich
Luise Averkorn vertrat in Wolfen diesmal allein, aber erfolgreich die Familienehre.

Wolfen/Gerwisch (hal/ahf) l Kürzlich wurde in Wolfen der traditionelle "ORWO-Pokal" ausgetragen... weiterlesen


02.10.2014 00:00 Uhr


Gretha und Florian dominieren
Gretha Arndt und Florian Finzelberg vom SV Eintracht Gommern waren beim Bahnabschluss in Schönebeck spitze.

Schönebeck (toa/sza) l Am Sonntag fand in Schönebeck das Bahnabschluss-Sportfest der Leichtathleten... weiterlesen


02.10.2014 00:00 Uhr


Es war einmal ein Nervenbündel ...
Hannah Steffen musste sich im Fernduell nur Lena Ostler geschlagen geben, landete vor Jasmin Cunert (v.l.) auf Platz zwei.

Mit dem Vize-Titel bei den Deutschen Zeitfahrmeistenschaften hat Hannah Steffen vom Genthiner RC 66... weiterlesen


01.10.2014 00:00 Uhr


Neueste Leserkommentare


Nach 25 Jahren will man 'Aufklärung' ! Da muss ich leider Frau Wolff zustimmen, was soll dieses ganze Theater !? Ich selbst bin 'Betroffener', meine Akte hat eine Seitenzahl im dreistelligen Bereich. Frage an Herrn Priloff, meint er der oder die Spitzel sitzen im Stadtrat der Stadt Wolmirstedt ? Möglich ist alles, aber das müsste dann schon ein großer Zufall sein. Was soll das alles !? Lasst es gut sein. Die Zeit heilt alle Wunden oder benötigt man wieder ein 'Thema' ?

von SpeedfireOne am 02.10.2014, 10:57 Uhr

Sehr kurzsichtig beide Filialen gleichzeitig zu schließen. Von Westerhüsen bis zum Hasselbachplatz gibt es dann keinen Sparkassenautomaten, den man ohne weiteres erreichen kann.

von Orchidee55 am 02.10.2014, 10:48 Uhr

Weitere Leserkommentare

Rund um die Volksstimme


Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen