Biederitz/Haldensleben (ihe/ahf) l Handball-Verbandsligist SV Eiche 05 Biederitz hat beim 5. Manuel-Naruhn-Cup des HSV Haldensleben einen guten zweiten Platz erreicht. Die Biederitzer waren als Verbandsligist neben den Sachsen-Anhalt-Ligisten SV Langenweddingen, Gastgeber HSV Haldensleben und den Handballfreunden Helmstedt/Büddenstedt am Start.

Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden bei einer Spielzeit von 25 Minuten pro Spiel. Zum Auftakt setzten sich die Werkmeister-Schützlinge gegen den Gastgeber aus Haldensleben mit 13:10 durch. In der zweiten Partie gegen die Handballfreunde aus Helmstedt gab es einen 15:13-Erfolg, so dass es im letzten Turnierspiel gegen den aktuell verlustpunktfreien Tabellenführer der Sachsen-Anhalt-Liga aus Langenweddingen zu einem echten Endspiel kam. Dabei setzte es jedoch eine 11:13-Niederlage, die laut Trainer Uwe Werkmeister aber durchaus vermeidbar gewesen wäre.

"Einige leichte Fehler haben zu dieser Niederlage geführt. Ich bin dennoch mit unserer Leistung bei diesem Turnier zufrieden. Ein Klassenunterschied war nie sichtbar, wir können also durchaus eine positive Bilanz ziehen", fasste Werkmeister den ersten Auftritt seiner Sieben im neuen Jahr zusammen.

Eiche Biederitz: Wichmann - Große, Freistedt, Enke, Gottschalk, Berger, Peters, Krebs, Steinweg, Wolff, Rabe

SV Eiche 05 Biederitz - HSV Haldensleben13:10

Helmstedt/B. - SV Langenweddingen12:15

Eiche Biederitz - HF Helmstedt/B.15:13

HSV Haldensleben - SV Langenweddingen19:13 HF Helmstedt/B. - HSV Haldensleben13:13

SV Langenweddingen - Eiche Biederitz13:11

@LeoSpo_HB-TT_Tab_Std:1.SV Langenweddingen341:424:2

2.SV Eiche 05 Biederitz339:364:2

3. HSV Haldensleben342:393:3

4.HF Helmstedt/B. 338:431:5