Frauen-Handball l Burg (bsc/ahf) Mit 30:19 (18:10) gewannen die Frauen der SG Fortschritt Burg ihr Punktspiel gegen den HV Solpke/Mieste und rehabilitierten sich vom schlechten Pokalspiel der Vorwoche. Erfolgreichste Werferinnen in den Burger Reihen waren Franziska Ullmann mit elf und Anne Horn mit zehn Toren. Lediglich Juliane Ernst und Stefanie Wöhe standen nicht zur Verfügung.

Zweimal Anne Horn und die Gäste im Gegenzug sorgten für einen munteren Beginn (2:1). Auch die nächsten Minuten blieb es eng - 3:2 (4.) und 5:4 (7.). Nachdem Ullmann aus dem Rückraum zum 6:5 (9.) einnetzte, gelang Solpke/Mieste elf Minuten lang kein Treffer. Nach 20 Minuten hatte Burg den Vorsprung zum 13:5 ausgebaut. Dieser Acht-Tore-Vorsprung konnte bis zum 18:10-Halbzeitstand gehalten werden. "Im Gegensatz zum Pokalspiel spielten wir viel lockerer, die Abwehr stand und im Angriff wurden auf allen Positionen die Chancen genutzt", resümierte Fortschritt-Coach Marion Wöhe zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel ließen die Fortschritt-Frauen nichts mehr anbrennen. Der Vorsprung wurde über die Stationen 21:12 (33.) und 26:14 (43.) bis zum 30:19-Endstand ausgebaut. "Das Ergebnis hätte sicher noch höher ausfallen können, hätten alle Konter den Weg ins Tor gefunden. Trotzdem können wir mit dieser Leistung zufrieden sein", so Wöhe.

Fortschritt Burg: Hünecke - Ullmann (11/3), Strotmann (2), Horn (10), Orth (1), Geue (3), Freber, Prößel (1), Müller (2)