Tischtennis l Bernburg/Tucheim (bjr) Der SV Traktor Tucheim bleibt in der Bezirksliga Jerichower Land/Salzland weiter das Maß der Dinge, baute seine Tabellenführung gestern durch einen glatten 15:0-Sieg bei Serum Bernburg III aus.

Das Tucheimer Gastspiel an der Saale bot vor dem ersten Aufschlag sicher Potenzial für unangenehme Überraschungen, dann trat der verlustpunktfreie Traktor-Sechser allerdings an die Tische und fertigte Bernburgs Dritte im Schnelldurchgang ab. Durch den Erfolg wahrte Tucheim mit elf Siegen aus elf Spielen seine weiße Weste, während die Anhalter weiter auf das erste Erfolgserlebnis warten und trotz Heimvorteils diesmal sogar noch höher als im Hinspiel (2:13) unter die Räder gerieten.

Der einseitige Verlauf der Partie zeichnete sich bereits in den Eröffnungsdoppeln ab, welche die Gäste jeweils klar mit 3:0 für sich entschieden. Wirklicher Widerstand schlug in der ersten Einzelrunde nur der Tucheimer Nummer vier, Mike Nußbaum, beim 3:2-Sieg über Tobias Bein entgegen. Auch in der zweiten Einzelrunde musste mit Denni Nußbaum im Duell der an zwei Gesetzten gegen Marcus Rehse nur ein Sieger über fünf Sätze gehen. Das Satzverhältnis von 45:6 aus Sicht des Spitzenreiters sprach Bände über den Spielverlauf.

SV Traktor Tucheim: Möbes (2,5), D. Nußbaum (2,5), Tschimmel (2,5), M. Nußbaum (2,5), Ladwig (2,5), Biermann (2,5)