Nachwuchs-Handball l Staßfurt/Gommern (hjg/bjr) Das Jahresende 2013 hatte die D-Jugend des SV Eintracht Gommern für teambildende Maßnahmen genutzt. So stand etwa ein Besuch beim Bundesligaspiel des SC Magdeburg gegen Göppingen und eine Abschlussfeier mit den Eltern auf dem Programm. Ein weiterer sportlicher Höhepunkt wartete mit dem Turnier beim HV Rot-Weiss Staßfurt. Als Tabellenzweiter der Nordliga hinter dem SCM konnte man schon erwarten, dass die Ehlestädter eine gute Rolle spielen würden. Dass am Ende der zweite Platz beim hochkarätig besetzten Turnier stand, war jedoch eine echte Überraschung.

Im ersten Staffelspiel wurde Gastgeber Staßfurt mit 12:2 regelrecht überrannt. Auch der BSV 93 Magdeburg II war chancenlos und ging mit 3:10 unter. So musste das Spiel gegen den SCM die Entscheidung über den Staffelsieg in der Gruppe A bringen. Die Hälfte der zwölf Minuten Spielzeit waren die engagiert spielenden Gommeraner ebenbürtig, um am Ende doch noch mit 4:9 zu verlieren.

Als Gruppenzweiter ging es im Überkreuzvergleich gegen die HG 85 Köthen, den Sieger der Staffel B. Eine hochdramatische Partie mit klasse Spielzügen auf beiden Seiten endete knapp, aber verdient mit einem 5:4-Sieg für Gommern. So standen sich im Finale wiederum der SCM und der SVE gegenüber. Aber auch diesmal waren die Magdeburger doch ausgeglichener besetzt, nutzten die sich bietenden Chancen und schlugen die Ehlestädter mit 10:5. Trotz der Finalniederlage gehört die Eintracht derzeit inoffiziell zu den besten Teams aus Sachsen-Anhalt - wenn das nichts ist.