Im Vorjahr fanden sich die Verantwortlichen der Sportvereine in Heyrothsberge und Gerwisch sowie die Freiwillige Feuerwehr Gerwisch zusammen, um ein Konzept für eine bessere Jugendförderung zu erarbeiten. Im Zuge dessen machte eine 41 Kinder starke Delegation kürzlich die Skipisten in Ruhpolding unsicher.

Ruhpolding (har/ahf) l Nachdem mit der bereits seit mehreren Jahren bestehenden Fußball-Spielgemeinschaft zwischen Union Heyrothsberge und Blau-Weiß Gerwisch sowie der Wiederbelebung des Gerwischer Straßencups die ersten Schritte dieser Zusammenarbeit geglückt sind, fand nun erstmalig ein Wintertrainingslager statt. Sowohl junge Sportler als auch der Feuerwehr-Nachwuchs entdeckten gemeinsam die Hänge und Pisten rund um den Wintersportort Ruhpolding.

Insgesamt 41 Teilnehmer begaben sich Ende Januar auf die Reise und verlebten insgesamt fünf abwechslungsreiche Tage in den benachbarten Skigebieten Winklmoosalm und Steinplatte. Unterstützt wurden sie durch die bereits wintersporterprobten Knud und Peter Krüger sowie Jörg Baldeweg als Skilehrer. So konnte in diesen Tagen jeder Teilnehmer für sich erkunden, wieviel Spaß man auf Skiern haben kann. Dabei kam jeder auf seine Kosten und so mancher Sturz wurde durch den weichen Schnee aufgefangen. Neben zünftigen Schneeballschlachten kam auch die Kreativität nicht zu kurz. So verschönerten einige Schneebaumeister den Gruppentreffpunkt mit Schneemännern oder zauberten Schneeengel in die Landschaft.

Eine ausgezeichnete Versorgung und Unterbringung in Ruhpolding und ein Wellnessabend im Wellenbad mit Sauna, beheiztem Außenwhirlpool und Wasserrutsche rundeten den Aufenthalt ab und versüßten so die strapaziöse Skiausbildung.

Alle neuen "Pistenhobler" wurden einer Skitaufe unterzogen und mit einem T-Shirt in die Reihen der aktiven Skifahrer aufgenommen. Dank eines versierten und skiverrückten Busfahrers wurden die Fahrten von und nach Ruhpolding sowie die Bustransfers zur Piste immer eine sehr sichere und kurzweilige Angelegenheit.

So waren sich nach den spannenden und ereignisreichen Tagen sowohl Kinder als auch Betreuer einig, dass man dieses Skilager unbedingt wiederholen muss. Kaum wieder zu Hause angekommen, begannen die Organisatoren auch schon mit den Planungen für das nächste Jahr. Alle Pistenverrückten und jene, die es noch werden wollen, sind herzlich eingeladen, beim nächsten Mal mit dabei zu sein.

Unter dem Motto "Gemeinsam für die Zukunft unserer Gemeinde - GeZuG" soll Kindern und Jugendlichen mit gemeinsamen Projekten und in gegenseitiger Abstimmung der Zugang zu Sport- und Freizeitaktivitäten in diesen Organisationen leichter und vielschichtiger ermöglicht werden.

Genauere Infos zum Winterskilager 2015 finden interessierte Sportler demnächst im Internet unter der Adresse www.blau-weiss-gerwisch.de.