Fußball l Genthin (kga/ahf) Zu ihrem vorerst letzten Testspiel vor dem Kreisoberliga-Rückrundenstart war der FSV Borussia Genthin beim Kreisligisten SV Viktoria Brandenburg zu Gast. Dabei nahmen die Borussen einen 6:2 (4:1)-Sieg mit nach Hause.

Von Beginn an waren die Genthiner auf Angriff orientiert und setzten den Gastgeber unter Druck. Nach einem Aluminiumtreffer von Julien Zander erzielte Torjäger Kevin Wolf wenig später die Führung für die Borussen. Doch die schnellen Angreifer der Havelstädter nutzten in der zwölften Minute eine Unstimmigkeit der FSV-Hintermannschaft zum 1:1-Ausgleich. Davon unbeeindruckt spielten die Borussen weiter nach vorn und erzielten bis zur Pause drei weitere Tore in Person von Kevin Wolf.

Mit einem Blitzstart begannen die Genthiner den zweiten Abschnitt. Nach 120 Sekunden netzte erneut Kevin Wolf zum 5:1 ein. Den nie aufsteckenden Gastgebern gelang nach 62 Minuten der 2:5-Anschlusstreffer. Die Borussia blieb allerdings auch in der Folgezeit spielbestimmend. Kurz vor Schluss verwandelte Thomas Züllich einen Strafstoß zum 6:2-Endstand (88.).

FSV Borussia Genthin: Karbe - Bräse, Reinshagen, Harendt, T. Wolf, Ka. Riehn (55. Müller), Zander, Züllich, Dake, Thiede, K. Wolf