Genthin/Rohrberg (ske/bjr) l Die Handballer des SV Chemie Genthin haben im Auswärtsspiel der 2. Nordliga beim SV 04 Rohrberg Punkte verschenkt. Mit 25:27 (12:13) stand eine unnötige Niederlage für den Aufsteiger zu Buche.

In den ersten zehn Minuten hielten beide Mannschaften das Spiel offen (6:6). Danach legten die Genthiner eine Schippe drauf und spielten durch gut vorgetragene Angriffszüge beim 11:8 eine Drei-Tore-Führung heraus. Umso erstaunlicher war dann, dass der SV Chemie ab der 20. Minute das Handballspielen nahezu komplett einstellte, die Gastgeber Tor um Tor aufholen ließ und sich mit einem 12:13-Rückstand in die Kabine verabschiedete.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die "Chemiker" ein angenehmer Gast, der nicht mit Geschenken geizte. So gelangen bis zur 45. Minute lediglich zwei weitere Gästetreffer. Durch technische Fehler sowie überhastete Würfe gelangte Rohrberg schnell in Ballbesitz und baute die Führung durch einfache Kontertore zum 24:17 aus. Anhaltende Offensivprobleme sorgten dafür, dass die Partie ab der 50. Minute zugunsten der Heimsieben entschieden war. Positiv blieb nur festzuhalten, dass sich die Mannschaft bis zuletzt nicht aufgab. Doch die Aufholjagd kam zu spät, der SV 04 brachte einen knappen Vorsprung über die Zeit.

Derweil steht außer Frage, dass die Genthiner im Heimspiel gegen den HSV Colbitz am Sonnabend, 15. März, ab 16.30 Uhr eine konstantere Leistung an den Tag legen müssen. Jeweils zehn gute Minuten zu Beginn in jeder Halbzeit genügen auch gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte nicht aus.

Genthin: Berndt - Walter (10), R. Keil (5), S.Keil (5), Ewert (3), Theuerkauf (1), Feuerherdt, Dziony, Juling, Richter